Abo
  • Services:

Spielemarkt: Online und iPhone legen zu

Zahl der Onlinespieler steigt in Deutschland weiter stark

Jeder dritte Onlinespieler gibt durchschnittlich 28 Euro pro Monat aus, knapp fünf Prozent investieren mehr als 75 Euro. Das ist das Ergebnis einer neuen Erhebung. Aber es gibt auch andere Gewinner im Spielemarkt: Das iPhone von Apple jagt der Handheld-Konkurrenz Kundschaft ab.

Artikel veröffentlicht am ,

In Deutschland ist die Anzahl der Onlinespieler im letzten Jahr um rund ein Drittel gestiegen, meldet die Fachgruppe Connected Games des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW). Den veröffentlichten Zahlen zufolge investiert rund jeder dritte Spieler durchschnittlich 28 Euro pro Monat in Onlinegames. Knapp fünf Prozent sollen sogar bereit sein, mehr als 75 Euro monatlich für ihr Hobby auszugeben. Gemeint sind in diesem Fall in erster Linie die klassischen Free-2-Play-Angebote und Browsergames. Die Zahlen des Onlineschwergewichts World of Warcraft hingegen, das nach inoffiziellen Schätzungen rund eine halbe Million Spieler allein in Deutschland hat, sind nicht enthalten.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Nach Angaben des BVDW spielen 40 Prozent der Onlinegamer täglich. Rund ein Drittel sind Intensivspieler, die mindestens zwei Stunden pro Sitzung daddeln. Über 50 Prozent der Kundschaft spielen Multiplayerspiele, jeder fünfte ausschließlich; ein Drittel ist weiblich.

Die Branche erwartet steigende Umsätze: "Die Anzahl der Internetspieler steigt nicht nur rasant an - viele sind auch bereit, Geld in ihr Hobby zu investieren. Diese Bereitschaft wird in den nächsten Monaten weiter ansteigen und die Summe der zahlenden Spieler weiter zunehmen", erklärte Nils-Holger Henning von Bigpoint und stellvertretender Vorsitzender der Fachgruppe Connected Games im BVDW.

Auch an anderer Stelle tut sich etwas im Spielemarkt: Nach Angaben des US-Marktforschungsunternehmens Flurry hat Apple mit dem iPhone inzwischen einen größeren Anteil am Markt für mobile Spiele als Sony mit der Playstation Portable. So sei der Umsatzanteil des iPhone von 2008 auf 2009 von fünf auf 19 Prozent gewachsen, der der PSP von 20 auf elf Prozent gefallen. Unangefochtener Marktführer bleibt Nintendo mit der DS-Familie: 70 Prozent Anteil hat das Gerät nach Umsätzen 2009 erzielt. Damit musste Nintendo aber auch Federn lassen, denn ein Jahr zuvor hatte der Marktanteil noch fünf Prozentpunkte höher gelegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Nur-telefonierer 26. Mär 2010

Also ich will ja nur telefonieren und dafür reicht mein Siemens S6 völlig aus!


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  2. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  3. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop

    •  /