Abo
  • Services:
Anzeige

Spielemarkt: Online und iPhone legen zu

Zahl der Onlinespieler steigt in Deutschland weiter stark

Jeder dritte Onlinespieler gibt durchschnittlich 28 Euro pro Monat aus, knapp fünf Prozent investieren mehr als 75 Euro. Das ist das Ergebnis einer neuen Erhebung. Aber es gibt auch andere Gewinner im Spielemarkt: Das iPhone von Apple jagt der Handheld-Konkurrenz Kundschaft ab.

In Deutschland ist die Anzahl der Onlinespieler im letzten Jahr um rund ein Drittel gestiegen, meldet die Fachgruppe Connected Games des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW). Den veröffentlichten Zahlen zufolge investiert rund jeder dritte Spieler durchschnittlich 28 Euro pro Monat in Onlinegames. Knapp fünf Prozent sollen sogar bereit sein, mehr als 75 Euro monatlich für ihr Hobby auszugeben. Gemeint sind in diesem Fall in erster Linie die klassischen Free-2-Play-Angebote und Browsergames. Die Zahlen des Onlineschwergewichts World of Warcraft hingegen, das nach inoffiziellen Schätzungen rund eine halbe Million Spieler allein in Deutschland hat, sind nicht enthalten.

Anzeige

Nach Angaben des BVDW spielen 40 Prozent der Onlinegamer täglich. Rund ein Drittel sind Intensivspieler, die mindestens zwei Stunden pro Sitzung daddeln. Über 50 Prozent der Kundschaft spielen Multiplayerspiele, jeder fünfte ausschließlich; ein Drittel ist weiblich.

Die Branche erwartet steigende Umsätze: "Die Anzahl der Internetspieler steigt nicht nur rasant an - viele sind auch bereit, Geld in ihr Hobby zu investieren. Diese Bereitschaft wird in den nächsten Monaten weiter ansteigen und die Summe der zahlenden Spieler weiter zunehmen", erklärte Nils-Holger Henning von Bigpoint und stellvertretender Vorsitzender der Fachgruppe Connected Games im BVDW.

Auch an anderer Stelle tut sich etwas im Spielemarkt: Nach Angaben des US-Marktforschungsunternehmens Flurry hat Apple mit dem iPhone inzwischen einen größeren Anteil am Markt für mobile Spiele als Sony mit der Playstation Portable. So sei der Umsatzanteil des iPhone von 2008 auf 2009 von fünf auf 19 Prozent gewachsen, der der PSP von 20 auf elf Prozent gefallen. Unangefochtener Marktführer bleibt Nintendo mit der DS-Familie: 70 Prozent Anteil hat das Gerät nach Umsätzen 2009 erzielt. Damit musste Nintendo aber auch Federn lassen, denn ein Jahr zuvor hatte der Marktanteil noch fünf Prozentpunkte höher gelegen.


eye home zur Startseite
Nur-telefonierer 26. Mär 2010

Also ich will ja nur telefonieren und dafür reicht mein Siemens S6 völlig aus!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. IT.Niedersachsen, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 34,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 77€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    Drag_and_Drop | 00:47

  2. jemand'ne Ahnung wie man Trustzone bei AMD...

    Shrykull | 00:44

  3. habe meine Rechner auf AMD ohne A5/Trustzone...

    Shrykull | 00:35

  4. Re: Diesen Test können wir leider nicht durchführen.

    beko | 00:29

  5. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    quineloe | 00:26


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel