Mootouch - Webapplikationen fürs iPhone mit Mootools

Bibliothek von Jacky Nguyen derzeit nur in einer Videovorschau zu sehen

Der Webentwickler Jacky Nguyen hat mit Mootouch eine Bibliothek für Webapplikationen auf iPhone und iPod touch entwickelt. Mootouch ähnelt jQTouch von David Kaneda, basiert aber auf Mootools statt jQuery.

Artikel veröffentlicht am ,
Mootouch - Webapplikationen fürs iPhone mit Mootools

Mootouch erlaubt es mit einfachen Mitteln, Webapplikationen für iPhone und iPod touch zu entwickeln, die wie native Applikationen wirken. Wie auch jQTouch nutzt Mootouch die Möglichkeiten von Webkit aus, um hardwarebeschleunigte CSS-Animationen darzustellen.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d)
    PSI Gasnetze und Pipelines, Berlin
  2. Produktmanagerin / Produktmanager für die elektronische Akte (m/w/d)
    Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
Detailsuche

Die Bibliothek setzt auf Ajax, um Seiteninhalte nachzuladen, ohne die gesamte Webseite zu erneuern und verwaltet die Browserhistory so, dass trotz einer Navigation über Hash-Tags die Vor- und Zurückbuttons im Browser funktionieren. Die URL-Zeile des Browsers wird automatisch versteckt.

Eine globale Ereignisdelegation soll für hohe Geschwindigkeit sorgen und umgeht eine bei Webapplikationen auf dem iPhone übliche, 300 ms andauernde Pause nach dem Klick. Das Scrollen kann simuliert werden, um eine fixe Positionierung von Elementen im iPhone-Browser zu ermöglichen. Auch ein Swipe-Event ist integriert.

Mootouch ist modular gehalten, so dass Entwickler einzelne Komponenten aus anderen Bibliotheken verwenden können, beispielsweise iUI, iWebKit oder UiUIKit zum Styling.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mootouch ist derzeit allerdings noch in einer frühen Entwicklungsphase und steht nicht zum Download bereit. Eine Vorschau ist aber unter m.expatliving.sg zu finden. Jacky Nguyen will die Bibliothek später unter der MIT-Lizenz als Open Source freigeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessoren
Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  3. Fleet: Jetbrains bringt neuen leichtgewichtigen Editor
    Fleet
    Jetbrains bringt neuen leichtgewichtigen Editor

    Die IDE-Spezialisten von Jetbrains reagieren auf den Druck durch Visual Studio Code. Zudem gibt es nun Remote-Entwicklung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /