Abo
  • IT-Karriere:

LED-Raumbeleuchtung mit Schnappfassung

Helieon mit unterschiedlichen Abstrahlwinkeln und Lichtfarben erhältlich

Das US-Unternehmen Bridgelux hat zusammen mit dem Steckerhersteller Molex ein LED-Modul vorgestellt, das die Wohnraumbeleuchtung ermöglichen soll, ohne dass herkömmliche Glühlampenfassungen verwendet werden müssen. Stattdessen setzt man auf einen Schnappmechanismus.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Helieon-Lichtmodul soll zusammen mit dem Molex-Sockel 20 US-Dollar kosten und rund zehn Jahre halten. Die einfache Installation soll dem System zum Durchbruch verhelfen. In die Molex-Fassung werden die Lichtmodule eingedrückt, bis sie einschnappen.

  • Bridgelux Helieon mit Molex-Fassung
  • Bridgelux Helieon
Bridgelux Helieon mit Molex-Fassung
Stellenmarkt
  1. EUROIMMUN AG, Dassow
  2. über 3C - Career Consulting Company GmbH, München

Die Helieon-Module können nach der Installation auch leicht wieder entnommen werden. Das ist nicht nur bei der Reparatur sinnvoll, sondern auch, um neue, effizientere Modelle nachzurüsten, falls diese auf den Markt kommen.

Das Helieon-System soll in den USA ab Mai 2010 für 20 US-Dollar pro Stück in den Handel kommen. Je nach Modul werden 500 bis 1.500 Lumen erreicht. Das soll dem Licht einer herkömmlichen 40- beziehungsweise 75-Watt-Glühbirne entsprechen.

Als Lichtfarben stehen 3.000 Kelvin (Warmweiß) oder 4.100 Kelvin zur Verfügung. Dazu kommen Linsen mit einem breiten, mittleren oder einem schmalen Projektionswinkel (24, 32 und 50 Grad). Weitere technische Angaben zu den Modulen hat Bridgelux in einem PDF-Datenblatt veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,94€
  2. 19,95€
  3. 13,95€
  4. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)

schauerhauer 04. Jan 2011

ich kann auch nichts mit den Energiesparlampen anfangen, das Licht ist widerlich kalt und...

Pel 18. Apr 2010

hmm das wird sich nicht durchsetzten, die LED Glühbirnen haben doch mitlerweile...

ichbinsmalwieder 25. Mär 2010

Spotbeleuchtung war vielleicht in den 80ern mal modern, aber die Beleuchtungsqualität war...

Ernuwieder 25. Mär 2010

Da ich auch mal bei Siemens tätig war: Deren Version kommt ca. 2030 auf den Markt.

16east-Fan 25. Mär 2010

Die E-Fassungen? Nein, die sind für hohe Spannungen ausgelegt (230 V) und dadurch auch...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /