• IT-Karriere:
  • Services:

Multimedia-Notebooks mit USB 3.0 von Asus

14-Zoll- und 16-Zoll-Modell mit spielefähigen Grafikkernen

Asus hat zwei neue Notebooks vorgestellt. Sie bieten dedizierte Grafikkerne, die zum Spielen geeignet sind. Außerdem unterstützt Asus in seinen Multimedia-Notebooks USB 3.0.

Artikel veröffentlicht am ,
Multimedia-Notebooks mit USB 3.0 von Asus

Asus' neue Multimedia-Notebooks N82 und N61 sind spieletaugliche 14- beziehungsweise 16-Zoll-Notebooks mit dedizierter Grafik und USB 3.0. Die neuen Modelle erweitern damit das Angebot, das sich bisher auf ein 17-Zoll-Modell mit dem Namen N71 beschränkt.

  • Asus N61, hier allerdings in der weißen Gehäusefarbe, die nicht angeboten wird.
  • N61 in Braun
  • N82 in Braun
  • N61 in Weiß
Asus N61, hier allerdings in der weißen Gehäusefarbe, die nicht angeboten wird.
Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Ulm
  2. Technische Universität Kaiserslautern, Kaiserslautern

N82 und N61 sind recht ähnlich konfiguriert: Beide nutzen den Core i5-520M (Dual-Core, 2,4 bis 2,93 GHz via Turboboost), haben 4 GByte Arbeitsspeicher, eine 500-GByte-Festplatte (5.400 U/min), einen DVD-Brenner sowie jeweils einmal USB 3.0, zweimal USB 2.0, eSATA, Gigabit-Ethernet, HDMI, VGA und einen 8-in-1-Kartenleser.

Das Display bietet eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln und spiegelt. Unterschiede gibt es bei der Ansteuerung: Beim N82 ist es eine Nvidia Geforce GT 335M, beim größeren N61 ist es eine AMD Radeon HD 5730. Beide Grafikkerne haben 1 GByte Graifkspeicher nur für sich.

Auch beim Gewicht gibt es Unterschiede. Das kleine N82 wiegt laut Asus 2,3 kg, das große N61 wiegt 2,9 kg.

Die neuen Notebooks sollen ab Mitte April 2010 in Braun verfügbar sein und jeweils 1.049 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  3. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10
  4. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)

dumichauch 19. Nov 2010

so viel zu Brunen-IT oder besser one.de http://www.heise.de/newsticker/meldung/PC...

freaky fan 06. Aug 2010

Ich versteh auch noch nicht wie optimus bei einem i7 funktionieren soll. der hat doch gar...

zozg 25. Mär 2010

der vaio meiner freundin hat auch 1400x1050, allerdings auf 14". sehr schöne auflösung...

USB 3.0 25. Mär 2010

Was hilft einem USB 3.0, wenn ein derartiges Müll-Display verbaut ist? Schminkspiegel...

froschke 25. Mär 2010

Genau, Laptop an den Beamer anschliessen und Bluray-Filme gucken.


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
    Interview
    "Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

    Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

    1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
    2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

    Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
    Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
    Bose zeigt Sonos, wie es geht

    Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
    Ein Praxistest von Ingo Pakalski

    1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
    2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
    3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

      •  /