Abo
  • Services:

Spielemuseum mit hohem Eintrittspreis

Im eigentlichen Game Room kann der Spieler einen Avatar auswählen - er muss nicht sein Gamertag verwenden - und sich dann aus der Mitte des Raumes in einzelne Räume hineinzoomen. Frei umherlaufen wie in Playstation Home ist nicht möglich. Wer mag, richtet sich mit teils kostenpflichtige Extras eine individuelle Spielhalle ein.

  • Game Room
  • Game Room
  • Game Room
  • Game Room
  • Game Room
  • Game Room
  • Game Room
  • Game Room
  • Game Room
  • Game Room
  • Game Room
  • Game Room
Game Room
Stellenmarkt
  1. EVIATEC Systems AG, Ludwigsburg
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

In den Räumen stehen Automaten, an denen der Spieler die Klassiker von damals wahlweise einmal kostenlos ausprobieren kann oder eine Lizenz dafür kauft. Wer Zugriff mit dem PC und mit Xbox 360 haben möchte, bezahlt 400 Microsoft-Punkte (5 Euro) pro Titel. Die Lizenz für nur eine der beiden Plattformen schlägt mit 240 MS-Punkten (3 Euro) zu Buche. Die Spiele werden am PC in den meisten Fällen mit einer Kombination aus den Tasten W, A, S und D gesteuert - was zwar an gängige Schemata erinnert, sich aber im Game Room nur selten intuitiv anfühlt. Feuer löst der Spieler mit G und H aus, dazu kommen je nach Titel weitere Extratasten.

Fazit

Game Room ist eine grundsympathische Idee, die bis auf die etwas krude Installation und Bedienung unter Games for Windows Live auch gut umgesetzt ist. Bei aller Begeisterung über die mit einigen Titeln verbundenen Kindheitserinnerungen: Nüchtern und ohne Verklärung betrachtet, mag sich echter Spielspaß nur selten einstellen - bei Grafik und Spielmechaniken hinken die mitgelieferten Titel selbst einfachen Casualgames von heute hinterher. Als Spielemuseum ist Game Room klasse, als Spielspaßbringer selbst für kurze Mittagspausen nur bedingt geeignet.

 Ausprobiert: Game Room - Abenteuer in der Spielhalle
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. bei Alternate.de
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Poppilol 26. Mär 2010

ach kommt...habt ihr überhaupt mal was "modernes" gespielt? z.B. Fallout 3, Mass Effect...

Nen Scheisskerl 25. Mär 2010

Nachtrag: Pro gespielten Spiel *frickel*

Nen Scheisskerl 25. Mär 2010

..oO(Ich glaub meine MMMMM-Taste klemmt) Wie siehts eigentlich mit Konsolen/Automaten vor...

Hotohori 25. Mär 2010

Naja, ich würde vielleicht schon für ein Game etwas zahlen, aber nicht so viel. Wenn ich...

Hotohori 25. Mär 2010

Ich werd es mir zwar auch mal ansehen, aber der Preis geht echt mal gar nicht, das ist...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
    2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

      •  /