Abo
  • Services:
Anzeige
Styletap: Palm-OS-Emulator für iPhone ist endlich fertig

Styletap: Palm-OS-Emulator für iPhone ist endlich fertig

Emulator arbeitet ohne Hotsync-Unterstützung

Ab sofort bietet Styletap den gleichnamigen Palm-OS-Emulator für das iPhone in einer (fast) fertigen Version an. Eigentlich sollte es den Emulator schon seit fast zwei Jahren geben, aber lange Zeit war nichts Neues zu hören. Den Emulator gibt es aber nur für gehackte iPhones.

Styletap für das iPhone wurde als fertige Version veröffentlicht, trägt aber noch die Versionsnummer 0.9. Styletap funktioniert nur auf iPhones, die mittels Jailbreak gehackt wurden. Über Cydia gibt es die Software zum Preis von 50 US-Dollar. Nach der Installation kann die Software 14 Tage ausprobiert werden, bevor ein Freischaltcode gekauft werden muss, um den Emulator weiter zu nutzen.

Anzeige
  • Styletap auf dem iPhone
Styletap auf dem iPhone

Unter Styletap sollen alle Palm-OS-Anwendungen laufen, die mit Palm OS 5.2.0 kompatibel sind, Hacks werden nicht unterstützt. Der Emulator soll dabei schneller als bisherige Palm-OS-Geräte sein. Auch das direkte Ansprechen der Soundhardware oder der seriellen Schnittstellen erlaubt der Emulator nicht. Dafür können Programme direkt auf den Bildschirm zugreifen. Eine Bluetooth-Datenübertragung sowie Conduits und Hotsync werden ebenfalls nicht unterstützt.

Auf der Habenseite stehen Netzwerkunterstützung sowie Audioaufnahme und -wiedergabe. Außerdem können die Palm-OS-Applikationen das im iPhone integrierte GPS-Modul nutzen und Daten können beliebig zwischen Palm-OS- und iPhone-OS-Anwendungen ausgetauscht werden. Das sind beides sinnvolle Funktionen, die dem Palm-OS-Emulator Classic unter WebOS noch fehlen. Ähnlich wie Classic emuliert Styletap einen Speicherkartensteckplatz, indem ein Bereich im Gerätespeicher des Mobiltelefons dafür verwendet wird. Damit können auch Applikationen genutzt werden, die ihre Daten auf Palm-OS-Geräten von einer Speicherkarte einlesen.

Zudem können Palm-OS-Anwendungen aus Styletap den iPhone-Browser aufrufen, aber auch Anrufe können aus dem Emulator heraus initiiert werden. Dazu werden die Rufnummern an die Telefonapplikation des iPhones übergeben. Palm-OS-Daten werden über den von Styletap betriebenen Dienst namens Web Tools per Browser auf den Emulator gebracht. Darüber können auch Daten gesichert werden, einen Ersatz für die reguläre Hotsync-Funktion von Palm OS stellt das allerdings nicht dar. Hier ist Classic mit der Hotsync-Unterstützung wieder im Vorteil.


eye home zur Startseite
-.- 25. Mär 2010

...kostenlos und sogar von offizieller Seite als Garnet VM für die Nokia Internet...

Hypocritical 25. Mär 2010

Aber sein wir doch mal ehrlich! Welcher halb normaler Mensch geht auch wegen der Software...

katie price 25. Mär 2010

Denkstörung 25. Mär 2010

Antworten auf Beiträge die die Welt nicht braucht, die die Welt nicht braucht..

Lalaaaaaa 24. Mär 2010

"Dass muss Dir erstmal einer nachmachen!" Kein Kommentar.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CSS Computer Software Service Franz Schneider GmbH, Heilbronn, Künzelsau
  2. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Riesenbestellung

    Uber will mit 24.000 Volvo autonom Taxi fahren

  2. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  3. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  4. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  5. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  6. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  7. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  8. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  9. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  10. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: Fährt der E-Golf auch ohne die 148...

    ArcherV | 07:31

  2. Re: Spionage/Privacy

    Memo99 | 07:30

  3. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    ArcherV | 07:30

  4. Re: Bundeskanzlerin Frau Dr. Weidel

    Noppen | 07:29

  5. Re: 6500 Euro

    ArcherV | 07:26


  1. 07:10

  2. 17:26

  3. 17:02

  4. 16:21

  5. 15:59

  6. 15:28

  7. 15:00

  8. 13:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel