• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe erwartet kräftigen Gewinnschub durch CS5-Start

Softwaresuite kommt im nächsten Quartal

Adobe will Neuigkeiten zu Creative Suite 5 am 12. April 2010 verkünden. Der Produktstart erfolge etwa vier Wochen später, gab Firmenchef Shantanu Narayen bekannt. Gewinn- und Umsatzentwicklung sollen davon sehr profitieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Creative Suite 5 Logo
Creative Suite 5 Logo

Adobe System erwartet durch den Start der Creative Suite 5 im laufenden Quartal erheblich mehr Gewinn und Umsatz. "Wir werden viele weitere Details zu Funktionen und Preis von CS5 am 12. April 2010 bekanntgeben. Mit der Auslieferung der englischen Version beginnen wir rund vier Wochen später", sagte Adobe-Chef Shantanu Narayen auf einer Analysten-Telefonkonferenz bei Bekanntgabe der Geschäftsergebnisse des Unternehmens. "Wir erwarten mit absoluter Sicherheit, dass CS5 ein stärkerer Umsatzgenerator für uns wird als CS4", sagte Narayen. Adobe CS4 erschien im Oktober 2008 und enthielt unter anderem 64-Bit-Unterstützung für einige Applikationen.

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. Continental AG, Schwalbach, Regensburg, Nürnberg

Der Hersteller der Bildbearbeitung Photoshop, des PDF-Programmpakets Acrobat, der Videobearbeitung Premiere und der Entwicklungsumgebung Flash erzielte in seinem ersten Finanzquartal einen Gewinn von 127,2 Millionen US-Dollar (24 Cent pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn mit 156,4 Millionen US-Dollar (30 Cent pro Aktie) um 19 Prozent höher. Der Umsatz stieg um 9,2 Prozent auf 858,7 Millionen US-Dollar. Der Umsatz aus Softwareverkäufen stieg um 7,7 Prozent, der Umsatz mit Services und Support legte um 34 Prozent zu. Die Übernahme von Omniture steuerte 10 Prozent zum Umsatz bei. Im Juni 2009 übernahm Adobe den Spezialisten für Webanalyse, Mess- und Optimierungstechnik für rund 1,8 Milliarden US-Dollar.

Im laufenden zweiten Quartal soll der Gewinn auf 39 Cent bis 44 Cent pro Aktie steigen. Beim Umsatz werden 875 Millionen US-Dollar bis 925 Millionen US-Dollar angestrebt. Die Analysten hatten nur 41 Cent pro Aktie und 860 Millionen US-Dollar prognostiziert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...
  2. 183,99€ (inkl. 10€ Direktabzug)
  3. (u. a. Bee Simulator für 21€, Train Fever für 2,50€, Hard West Collector's Edition für 2...

LX2 06. Apr 2010

Witz find ich vor allem Adobes US-Europa Preisstrategie Beispiel: CS4 - Production...

KKK 31. Mär 2010

Hat schon mal jemand bei Adobe gefragt? Kann man sich ja mal vom Adobe-Verkaufsteam...

rudluc 26. Mär 2010

Das heißt, Adobe erwartet, dass die Leute die neue Suite wie verrückt kaufen. Wenn das...

Hirsch2k1 24. Mär 2010

Nein, es ist nicht nur das, worauf ich verzichten müsste. Wie schon gesagt wurde, die CS...

23423535 24. Mär 2010

wenn das neue feature diese content awareness funktion ist ist das alles gerechtfertigt!


Folgen Sie uns
       


Oneplus 8 Pro - Test

Das Oneplus 8 Pro hat eine Vierfachkamera, einen hochauflösenden Bildschirm mit hoher Bildrate und lässt sich endlich auch drahtlos laden - wir haben uns das Smartphone genau angeschaut.

Oneplus 8 Pro - Test Video aufrufen
Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
    Außerirdische Intelligenz
    Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

    Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
    Von Miroslav Stimac


        •  /