Abo
  • Services:

Twitter erfolgreich im Kampf gegen Spam

Spam-Anteil auf Twitter von 11 auf 1 Prozent reduziert

Mit seiner rasant wachsenden Popularität wurde Spam zu einem ernsthaften Problem für die Microblogging-Plattform Twitter. Im August 2009 war jeder zehnte Tweet Spam. Doch mittlerweile wollen die Twitter-Betreiber das Problem recht gut im Griff haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Twitter erfolgreich im Kampf gegen Spam

Der Anteil von Spam-Nachrichten auf Twitter ging von knapp 11 Prozent im August 2009 auf unter 1 Prozent zurück, verkünden die Betreiber der Microblogging-Plattform. Der Spam-Anteil wurde also um rund 90 Prozent reduziert.

  • Spam auf Twitter
Spam auf Twitter

Die Twitter-Betreiber betonten allerdings, der Kampf gegen Spammer sei ein anhaltender Prozess. Dabei setzt Twitter auf die eigenen Entwickler, ein kleines Forschungsteam, und vor allem die Hilfe der Nutzer. Denn diese können verdächtige Profile als Spam markieren. Damit wird zunächst einmal dafür gesorgt, dass die als Spam markierten Accounts einem nicht mehr folgen oder antworten können. Im Folgenden kann aber auch Twitter so gemeldete Accounts gezielt unter die Lupe nehmen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

jack_jack 25. Mär 2010

Short-Links nutzen normale Tweets auch ne semantische Analyse ? das soll gehen...

Spam 24. Mär 2010

Was ist Spam? Jemand schreibt hier ins Forum, dass seine 18 MP Canon EOS 7D Kamera ein...

Absicht 24. Mär 2010

Eine Fälschung wäre eine absichtliche Veränderung eines Messwertes. Aber Statistiken...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /