Abo
  • Services:

Kopierschutz: Kein Siedeln ohne permanente Onlineverbindung

Die Siedler 7 ist für Windows-PCs und Macs auf einer Hybrid-DVD erhältlich und kostet rund 55 Euro; die USK hat es ab sechs Jahren freigegeben. Ubisoft verwendet das gleiche Kopierschutzsystem wie bei Assassin's Creed 2 und Silent Hunter 5, bei dem ein Code aus dem Handbuch mit einem Benutzerkonto auf Ubi.com dauerhaft verknüpft wird. Um spielen zu können, muss sich der Spieler einloggen und dauerhaft mit einem Upstream von 33,6 KBit/s online sein, sonst pausiert das Programm. Bislang ist das System von Ubisoft negativ aufgefallen, Nutzer konnten teils tagelang nicht auf ihre rechtmäßig gekauften Spiele zugreifen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Das Programm benötigt mindestens einen Rechner mit Windows XP, Vista oder 7, oder mit Mac OS X. Der Prozessor muss mindestens mit 3 GHz laufen, an Speicher setzen die Siedler mit allen Betriebssystemen 2 GByte voraus. Die Grafikkarte muss mindestens über 256 MByte RAM verfügen, auf der Festplatte belegt der Titel rund 8 GByte an Daten.

Fazit

Mit Die Siedler 7 hat Blue Byte einen der gelungeneren Beiträge zur Wusel-Reihe vorgelegt. Mit den abwechslungsreichen, spannenden Missionen und der schieren Menge an Möglichkeiten - auch durch das gelungene Siegpunktsystem - wirkt das Programm frisch und schafft es, langfristig an den Monitor zu fesseln. Klasse sind einige neue Details bei der Bedienung, durch die der Spieler selbst größere Siedlungen erstaunlich gut in der Hand hat.

Schön ist, dass die Grafik nicht nur technisch top ist, sondern endlich auch stilistisch rundum gelungen. Unterm Strich ist Die Siedler 7 eine echte Empfehlung für Aufbauspieler - jedenfalls für die, die keine Probleme mit dem Online-Kopierschutz von Ubisoft haben.

 Siegpunkte fördern unterschiedliche Spielweisen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  3. 36,99€
  4. 4,99€

Seismoid 22. Sep 2016

Das nennt sich Fortschritt. Always-Online ist natürlich zu 110% notwendig bei diesem...

Seismoid 22. Sep 2016

Die sind mit Geld zählen beschäftigt; was juckt die der Kunde/Käufer/Spieler?

hate2luve 24. Mai 2010

Ich habe mir dieses Spiel auch mal (zwangsweise) angeschaut, da meine Frau es sich geholt...

EinExKäufer 06. Mai 2010

Die Gruppe die hinter dem Crack steckt heißt skidrow nur so nebenbei. Und es ist echt...

47110815 06. Apr 2010

Ich bekomme ja mit meiner 384er leitung nicht mal 15 hin! Das bedeutet also, das nur...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /