Abo
  • Services:

Frühjahrsputz: Neue CPUs von AMD und Intel im Anmarsch

Produktpalette wird mit 6-Kernern, Übertakter-CPUs und Stromsparern umgestrickt

Nach Intels erstem Sechskerner Core i7 980X zieht AMD nach - so viel steht fest. Die Gerüchteküchen des Internets haben schon zahlreiche andere CPUs ausgemacht: Neue Dual-Cores von Intel in allen Preislagen, Quad-Cores mit Übertaktungsmöglichkeit und sehr sparsame AMD-CPUs sind dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Frühjahrsputz: Neue CPUs von AMD und Intel im Anmarsch

Während AMD seinen ersten Hexacore "Thuban" alias Phenom II X6 schon angekündigt und auch im Betrieb gezeigt hat, ist der Rest der Roadmaps wie üblich nicht offiziell - entsprechend weichen die Angaben mancher Webseiten auch voneinander ab.

Inhalt:
  1. Frühjahrsputz: Neue CPUs von AMD und Intel im Anmarsch
  2. Mehrere Übertakter-CPUs pro Serie bei Intel

Die für gewöhnlich gut unterrichtete Digitimes hat AMDs kommende Prozessoren jetzt aus Quellen von Mainboardherstellern zusammengefasst und auch die Takte genannt. Demnach sollen im zweiten Quartal 2010 gleich drei Modelle des Phenom II X6 erscheinen, nur das schnellste mit der Nummer 1075T soll bei 3,0 GHz eine TDP von 125 Watt aufweisen. Die beiden kleineren (1055T, 2,8 GHz und 1035T, 2,6 GHz) sollen mit nur 95 Watt auskommen.

Für wenige Anwendungen, die mehr als vier Kerne wirklich ausreizen, ergäbe sich so eine sparsame Alternative zum Core i7 980X, dessen Plattform auch aufgrund des stromhungrigen X58-Chipsatzes kaum unter 100 Watt auf dem Windows-Desktop zu bekommen ist. Unter reiner CPU-Last nehmen derartige Rechner sogar weit über 200 Watt auf.

Günstiger Dual-Core bei 25 Watt

Rückbesinnung auf Effizienz soll AMD Digitimes zufolge auch bei einer anderen CPU namens "Athlon II X2 200u" zeigen. Deren Termin und Takt ist noch unsicher, der Prozessor soll aber mit 25 Watt TDP auskommen. Daneben plant der Intel-Rivale zahlreiche Quad-Cores mit 95 und auch 45 Watt. Bei den Desktopprozessoren gibt AMD weiterhin diese "Thermal Design Power" an, nicht die "Average CPU Power" (ACP) wie bei den Serverchips der Serie Opteron.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin

Bei Intel wird anderen Berichten zufolge erst einmal der Takt der Spitzenmodelle der jeweiligen Serien nach oben geschraubt. So soll bereits in einigen Wochen ein "Core i7 880" mit 3,06 GHz Basistakt und bis zu 3,73 GHz per Turbo-Boost erscheinen. Er soll das Modell 870 mit 2,93 GHz garantierter Frequenz als schnellste CPU der Serie Core i7 800 ablösen. Gleiches gilt für den "Core i5 680", der als Dual-Core mit 3,6 bis 3,86 GHz den schnellsten Zweikerner stellen soll.

Mehrere Übertakter-CPUs pro Serie bei Intel 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-68%) 4,75€

ddsfsad 30. Mär 2010

ob es nicht möglich ist eine Mehrkern-CPU so zu designen das zB 1 Kern die ganzen Befehle...

Wuselprinz 24. Mär 2010

Habe 2 AM3 Proz. auf AM2+ boards, komplett problemlos am laufen, habe aber noch keinen...

Fisch 24. Mär 2010

Sicher gibt es genügend Anwendungen, die Multithreading beherrschen. Allerdings sind das...

default 24. Mär 2010

Die neuen Sechskerner von AMD haben auch eine Boostfunktion wie Intel, damit kommt der X6...

seufz hab mir... 23. Mär 2010

seufz hab mir gerade einen bestellt, der ist noch nciht mal da und schon preissenkungen...


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
    Uploadfilter
    Der Generalangriff auf das Web 2.0

    Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
    3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
    Pauschallizenzen
    CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

    Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
    2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
    3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

      •  /