Abo
  • Services:

Nintendo 3DS: Handheld mit räumlichem 3D-Effekt (Update)

Neue Hardware ist rückwärtskompatibel zur bisherigen DS-Generation

Er soll räumliches 3D ohne Spezialbrille darstellen: Nintendo kündigt offiziell den 3DS an - einen Nachfolger für die aktuelle Handheld-Generation rund um den Nintendo DS. Das neue Gerät soll auf der Spielemesse E3 im Juni 2010 näher vorgestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo 3DS: Handheld mit räumlichem 3D-Effekt (Update)

Gerüchte gab es viele, jetzt hat Nintendo offiziell den Nintendo 3DS angekündigt. Konkret sagte das Unternehmen, dass das Gerät räumliches 3D ohne die sonst etwa in Kinos benötigten Extrabrillen darstellen können soll. Details will Nintendo erst auf der Spielemesse E3 bekanntgeben, die Mitte Juni 2010 in Los Angeles stattfindet.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Der 3DS soll ein echter Nachfolger zum DS werden und keine Erweiterung, wie beispielsweise der DSi XL. Das Gerät soll allerdings rückwärtskompatibel zum DS und DSi sein und noch vor Ablauf des nächsten Nintendo-Geschäftsjahres erscheinen, das am 31. März 2011 endet. Eine Veröffentlichung zum Jahresende 2010 in Japan und im Rest der Welt ein paar Monate später würde zur bisherigen Vermarktungspolitik des Unternehmens passen.

In den letzten Wochen gab es einige Spekulationen über ein neues Nintendo-Handheld. So hieß es unter anderem, dass es Bewegungssteuerung verwenden soll, oder dass sich zwei kleine Displays zu einem großen zusammenklappen lassen.

Nachtrag vom 23. März 2010, 09:55 Uhr:

Das Video zeigt eine Möglichkeit, wie Nintendo sich räumliches 3D auf dem 3DS vorstellen könnte. Bei dem Spiel handelt es sich um das in Japan erhältliche 3D Hidden Picture. Den 3D-Effekt erzeugt es, indem es mit Hilfe der in den DSi integrierten Kamera die Bildperspektive im Verhältnis zum Spieler verschiebt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Spieler2 15. Jun 2010

Darf man fragen von wo du deine Informationen hast? Playstation Move ist noch nicht...

DeaD_EyE 10. Apr 2010

http://www.youtube.com/watch?v=Z53X9CxHiOE

hefner 24. Mär 2010

Wieso ? Man muss einfach nur die Richtung der Bewegung ermitteln ... das ist nix anderes...

Sputtelkopf 24. Mär 2010

https://www.golem.de/1003/74047.html Ok da hast du wohl recht gehabt. Wenn das wirklich...

Wenterra 23. Mär 2010

Nintendo-user halt...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019)

Wir haben uns Dells neues XPS 13 auf der CES 2019 angesehen.

Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /