Abo
  • Services:

Skipfish: Security-Scanner für Webapplikationen

Google verspricht automatisierte Prüfung mit hoher Geschwindigkeit

Mit Skipfish hat Google einen Sicherheitsscanner für Webapplikationen als Open Source freigegeben. Skipfish überprüft Webapplikationen weitgehend automatisiert auf diverse Sicherheitslücken und soll dabei besonders schnell sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Skipfish erstellt durch rekursives Crawlen eine interaktive Sitemap einer Website. Anschließend wird die Sitemap mit den Ergebnissen diverser Sicherheitsprüfungen ergänzt. Skipfish-Entwickler Michal Zalewski verspricht dabei vor allem eine hohe Geschwindigkeit: Die in C geschriebene Software soll bei geringer CPU-Belastung rund 2.000 Anfragen pro Sekunde im lokalen Netzwerk absetzen können. Läuft Skipfish auf dem gleichen Rechner wie die Applikation, hat Zalewski bei normaler Hardware mehr als 7.000 Anfragen pro Sekunde erreicht. Bei Zielen im Internet waren es gut 500 Anfragen pro Sekunde.

Stellenmarkt
  1. Baker Tilly, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Freising

Dank der heuristischen Herangehensweise von Skipfish gekoppelt mit einem selbstlernenden Algorithmus soll dessen Benutzung besonders einfach sein. Wortlisten werden dabei on-the-fly erstellt und Formulare automatisch ausgefüllt.

Die Sicherheitsprüfungen wurden daraufhin optimiert, möglichst wenig falsche Alarme zu produzieren. Den "WASC Web Application Security Scanner Evaluation Criteria" folgt die Software laut Zalewski nur zu einem kleinen Teil. Geprüft werden unter anderem serverseitige SQL-Injections, SQL-Syntax in GET- und POST-Parametern, das Einschleusen von Shell-Befehlen und das Produzieren von Integer-Überläufen. Auch Cross-Site-Scripting wird in diversen Varianten getestet. Eine Übersicht der Tests gibt es im Skipfish-Wiki. Unter code.google.com/p/skipfish kann die Software heruntergeladen werden. Sie steht unter der Apache License 2.0.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€

ohauer 23. Mär 2010

jo, skip, hier dein fish: <*.---<


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /