Meteorologist - der Wettermann in der Menüleiste

Hilfsprogramm für Mac OS X ruft Daten von Weather.com ab

Über das aktuelle und künftige Wetter informiert die kleine Anwendung Meteorologist den Mac-Benutzer über einen Eintrag in der Menüleiste des Betriebssystems. Meteorologist ruft dabei die Daten des Webdienstes Weather.com ab und präsentiert sie in einem kleinen Popup.

Artikel veröffentlicht am ,
Meteorologist - der Wettermann in der Menüleiste

Meteorologist nutzt die Angaben des Dienstes Weather.com, der sein Format in den letzten Wochen mehrmals geändert hat. Die neue Version 1.5 der Wetteranwendung kann nun mit diesen Daten wieder etwas anfangen.

Stellenmarkt
  1. Automation Engineer (m/w/d)
    Packsize GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Scientific IT Gruppenleitung (m/w/d)
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Freiburg
Detailsuche

Der Benutzer kann bei der Einrichtung eine oder mehrere Städte und die gewünschten Einheiten für Temperatur, Druck und Längenmaße wählen. Neben den US-Angaben können auch international gebräuchliche SI-Einheiten eingeblendet werden.

  • Meteorologist - Radarbild
  • Meteorologist - Daten für die Vorhersage auswählen
  • Meteorologist - Städteauswahl
  • Meteorologist - Daten für die Vorhersage standortspezifisch auswählen
Meteorologist - Radarbild

Neben grundlegenden Daten zur tatsächlichen und gefühlten Temperatur, Windgeschwindigkeit, Feuchtigkeit und dem Luftdruck werden auch Informationen zum UV-Index und der Sichtweite ausgegeben. Ein Alarm für Stürme und andere Wetterwarnungen kann in Form einer E-Mail oder eines Signaltons ausgelöst werden.

Die deutsche Übersetzung von Meteorologist ist teilweise etwas dürftig und lückenhaft, aber noch verständlich. Das Programm ist kostenlos und bietet eine Vorhersage für die nächsten fünf Tage an. Voreingestellt sind drei Tage.

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wer die Wettervorhersage lieber im Browser statt im Betriebssystem sehen will, kann zum Beispiel für den Firefox die Erweiterung Forecastfox nutzen, die auf die Daten von AccuWeather.com zugreift. Für Google Chrome ist hingegen die AniWeather Extension empfehlenswert. Für den Internet Explorer von Microsoft gibt es für den deutschsprachigen Raum unter anderem die Addons von Wetter.de und Wetter.com.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Äkcberde 23. Mär 2010

Ja der arme müßte arbeiten und nicht nur den Leuten beim Vorbeigehen zusehen.

iMäc 23. Mär 2010

Du laberst ja auch über alles, nur hast Du von nix ne Ahnung ..! Und das ist wirklich...

Knuffiger Apfel 23. Mär 2010

Na mir reicht eigentlich die aktuelle Temperatur bei mir mir in der Gegend. Um...

kendon 23. Mär 2010

und jetzt schnell das thema verschieben!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

  3. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /