Abo
  • Services:

Alfred: Die Alternative zu Spotlight in Mac OS X

Programmstarter, Suchmaschine und Taschenrechner in einer Zeile

Der kostenlose Programmstarter Alfred ist in Version 0.5 erschienen. Das Programm wird mit einem Tastenkürzel aufgerufen und bietet ein einziges Texteingabefeld an, in das Programmnamen, Rechenaufgaben oder Suchworte für Webseiten eingegeben werden können. Es ähnelt der Desktopsuche Spotlight, die in Mac OS X eingebaut ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Alfred: Die Alternative zu Spotlight in Mac OS X

Alfred kann in der neuen Version 1.50 das Wörterbuch von Mac OS X sowie den Thesaurus durchsuchen und enthält nun einen einfachen Taschenrechner. Mit dem Stichwort "lucky" vor einem Begriff wird Googles Suchfunktion "auf gut Glück" angesprochen. Dazu kamen noch Stichwörter für den Übersetzungsdienst Google Translate sowie den Bilderdienst Flick und die Wissensmaschine Wolfram.

  • Alfred - Amazon-Suche
  • Alfred - Finder
  • Alfred - Suche über mehrere Dienste hinweg
  • Alfred - Programmstarter
  • Alfred - Twitter-Fernsteuerung
Alfred - Amazon-Suche
Stellenmarkt
  1. Ohrner IT GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Wie bisher können auch die Suchfunktionen anderer Dienste wie Google Maps, Amazon, eBay, Wikipedia und einige mehr direkt mit Alfred angesprochen werden.

Zudem lassen sich mit Alfred nun die Spotlight-Kommentare durchsuchen. Außerdem wurde neben einigen kleinen Fehlerbehebungen und Layoutverbesserungen eine Funktion zur erneuten Generierung der Indexdatei eingebaut.

Alfred 0.5 ist als kostenloser Download ab sofort erhältlich und läuft ab Mac OS X 10.5.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 119,90€
  3. 915€ + Versand
  4. ab 119,98€ (Release 04.10.)

/mecki78 23. Mär 2010

Das gibt es sogar schon VIIIIIIEEEEEEL länger: http://docs.blacktree.com/quicksilver...

/mecki78 23. Mär 2010

Ich weiß nicht genau seit wann, aber ich nutze das schon deutlich länger als Januar 2009...

Paule 23. Mär 2010

Dank!


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

    •  /