Abo
  • Services:

Parted Magic 4.9 mit Chromium statt Chrome

Update der Linux-Distribution mit zahlreichen Bugfixes

Die Linux-Distribution Parted Magic, die als Live-CD unter anderem das Partitionierungsprogramm Parted beinhaltet, bringt statt des Chrome-Browsers von Google die quelloffene Variante Chromium mit. Zusätzlich wurden Basispakete erneuert.

Artikel veröffentlicht am ,
Parted Magic 4.9 mit Chromium statt Chrome

Nach Protesten vieler Anwender haben die Entwickler der Linux-Distribution Parted Magic in der aktuellen Version 4.9 statt des in der letzten Version eingepflegten Google-Browsers Chrome die freie Version Chromium eingebaut.

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Hildesheim

Zusätzlich bringt Parted Magic einen aktuelleren Kernel 2.6.32.9 sowie die Version 2.2 des Partitionierungsprogramms Parted und Gparted 0.5.2 mit. Weitere Programme, etwa Udev, Rsync, E2fsprogs sowie Isomaster und Partclone, wurden ebenfalls aktualisiert.

Parted Magic kommt auch mit RAID-Partitionen zurecht, sowohl Linux-Software-RAIDs als auch RAID-Systeme, die vom Linux-Treiber DMraid angesprochen werden können. Dabei unterstützt Parted Magic verschiedene Dateisysteme wie Ext2, Ext3, Ext4, XFS, FAT32, NTFS und HFS+.

Parted Magic steht unter anderem als brennbares ISO-Image und als Abbild für USB-Datenträger auf der Projektwebseite zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

Der Antikommunist 23. Mär 2010

Parted-Magic ist eines der besten. Es ist mehr ein PC-Wartungs-System auf unterer Ebene...

Der Antikommunist 23. Mär 2010

Ich finde Partimage nicht schwer zu bedienen, wenn man "nur" so einfache Dinge wie...

Anonymer Nutzer 23. Mär 2010

Nur, weil sowas mit Windows absolut undenkbar ist, ist es nicht schlecht - ganz im...

Anonymer Nutzer 23. Mär 2010

Es ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden, mit einem anderen OS die Partition...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /