Abo
  • Services:
Anzeige
AT&T nimmt Pre Plus und Pixi Plus ins Sortiment

AT&T nimmt Pre Plus und Pixi Plus ins Sortiment

Keine Details zum genauen Marktstart bekannt

Palm hat bekanntgegeben, dass der US-Mobilfunknetzbetreiber AT&T die beiden WebOS-Smartphones Pre Plus und Pixi Plus "in den nächsten Monaten" vermarkten wird. Damit sind die Hoffnungen begraben, dass es für AT&T überarbeitete WebOS-Smartphones geben wird.

Bereits im Januar 2010 hatte AT&T angekündigt, im ersten Halbjahr 2010 zwei WebOS-Geräte ins Sortiment zu nehmen. Nun steht fest, dass es die im Januar 2010 vorgestellten Modelle Pre Plus sowie Pixi Plus sein werden. Damit sind die Hoffnungen verflogen, dass Palm kurz nach der Vorstellung des Pre Plus und Pixi Plus weitere neue WebOS-Smartphones anbieten wird. Da AT&T GSM-Technik in ihren Netzen verwendet, werden damit erstmals WebOS-Smartphones mit GSM-Technik auf dem US-amerikanischen Markt angeboten. Bisher gab es in den USA von Palm nur CDMA-Geräte.

Anzeige
  • Palm Pixi Plus
  • Palm Pixi Plus
  • Palm Pixi Plus
  • Palm Pixi Plus
  • Palm Pixi Plus
  • Palm Pixi Plus
  • Palm Pre Plus
  • Palm Pre Plus
  • Palm Pre Plus
  • Palm Pre Plus
  • Palm Pre Plus
  • Palm Pre Plus
  • Palm Pre Plus
  • Palm Pre Plus
  • Palm Pre Plus
Palm Pre Plus

Im Vergleich zum Pre bietet das Pre Plus einen doppelt so großen RAM-Speicher und verdoppelten Flash-Speicher. Der erhöhte RAM-Speicher sorgt dafür, dass nun mehr Programme parallel laufen können als noch beim Pre. Der einzige Unterschied zwischen Pixi und Pixi Plus ist, dass das Plus-Modell WLAN unterstützt.

Wann AT&T die beiden WebOS-Smartphones anbieten wird, ist noch vollkommen offen. Von Palm heißt es dazu nur "in den nächsten Monaten".


eye home zur Startseite
Realist 23. Mär 2010

Sieh mal, ich will das bestimmt nicht auf alle Amerikaner beziehen, aber viele sind...

Smeghead 23. Mär 2010

Danke Leute! In dem Fall werde ich wahrscheinlich ein paar Jährchen warten, bis die Teile...

Philly 23. Mär 2010

recht haste.. die hardware ist nicht die beste aber vorallem dem Marketing schiebe ich...

carp 22. Mär 2010

Nein.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. infoteam Software AG, Bubenreuth bei Erlangen
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  3. BWI GmbH, Nürnberg oder München
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 49,99€ statt 69,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    Ach | 18:00

  2. Re: Einfach legalisieren

    AllDayPiano | 18:00

  3. Re: Wieviel haette man gespart

    violator | 17:59

  4. Re: Milchmädchenrechnung

    theFiend | 17:58

  5. Re: windows 10

    Rulf | 17:57


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel