Abo
  • Services:

Telezoom mit 150 bis 500 mm Brennweite für Sony und Pentax

Sigma APO 150-500mm f/5-6.3 DG OS HSM mit Ultraschallantrieb

Sigma hat ein Telezoomobjektiv für digitale Spiegelreflexkameras von Sony und Pentax vorgestellt, das mit einem Ultraschallantrieb ausgerüstet ist und eine Kleinbildbrennweite von 150 bis 500 mm abdeckt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Sigma APO 150-500mm f/5-6.3 DG OS HSM erreicht Anfangsblendenöffnungen von F5 und 6,3. Damit ist es nicht besonders lichtstark und erfordert in vielen Situationen für kurze und verwacklungsarme Belichtungszeiten hohe ISO-Werte. Damit Verwackler, die aufgrund der langen Brennweite entstehen, etwas gedämpft werden, wurde eine Bildstabilisierung integriert.

  • Sigma 150-500mm<br>F5-6.3 DG OS APO HSM
Sigma 150-500mm<br>F5-6.3 DG OS APO HSM
Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. WMF Group GmbH, Geislingen an der Steige

Zwar besitzen die Kameras von Sony und Pentax eine interne Bildstabilisierung mit einem beweglich aufgehängten Sensor, doch der kann das Sucherbild nicht entwackeln. Hier setzt die Technik von Sigmas Objektiv an. Das Sigma APO 150-500mm f/5-6.3 DG OS HSM bietet einen Blickwinkel von 16,4 bis 5 Grad. Die kleinste Blende liegt bei F22.

An alten Pentax-Kameras der Serie ist* und der K100D können der Autofokus und der Bildstabilisator nicht verwendet werden - er funktioniert lediglich mit Kameras, die Ultraschallmotoren ansprechen können. Das Telezoom kann auf eine minimale Distanz von 2,2 Metern scharf gestellt werden.

Die Vergrößerung liegt bei maximal 1:5,2. Wer das Objektiv mit Filtern ausstatten will, muss tief in die Tasche greifen. Filter mit einem Durchmesser von 86 mm sind verhältnismäßig teuer. Das Zoom misst 94,7 mm im Durchmesser und ist zusammengeschoben 251,5 mm lang. Sein Gewicht liegt bei 1.810 Gramm.

Der Preis des Sigma APO 150-500mm f/5-6.3 DG OS HSM liegt bei rund 1.200 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 57,99€

hüssel 22. Mär 2010

Ja stimmt, die haben echt sonderbare Abkürzungen. Alle anderen aber auch. Da muss man...

maxm2009 22. Mär 2010

Ich habe die nikon version des Objektives (gebraucht für 500€ bekommen) normalpreis 1500...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /