Abo
  • Services:

Anwendungen fürs iPad können eingereicht werden

Vorabüberprüfung bis zum 27. März 2010

Die Vorbereitungen für den Start des iPads laufen auf Hochtouren. Mittlerweile können die ersten Anwendungen zur ersten Überprüfung eingereicht werden. Apple überprüft dann, ob die Apps auch mit dem iPad funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer zum Marktstart des iPads dabei sein möchte, kann jetzt seine Apps bei Apple einreichen, wie aus einer E-Mail von Apple an Entwickler hervorgeht, die unter anderem Macrumors vorliegt. Entwickler können somit, abgesehen von den Trockenübungen am Simulator des iPhone-SDKs, von Apple überprüfen lassen, ob die Anwendung korrekt funktioniert.

Stellenmarkt
  1. Universitätsstadt Marburg, Marburg
  2. August Beck GmbH & Co. KG, Winterlingen

Ein echtes iPad haben derzeit wohl die wenigsten Entwickler in der Hand, sie können ihre Anwendungen also nicht unter realen Bedingungen testen. Es gibt allerdings ein paar Bedingungen, die Entwickler erfüllen müssen, um bei der Vorabeinreichung berücksichtigt zu werden. Die Apps muss zwingend mit der Beta 5 des SDK 3.2 erstellt worden sein und bis zum 27. März Uhr um 17 Uhr pazifischer Zeit (GMT -7) bei Apple vorliegen. Nach einer Prüfung des iPad-Teams gibt es eine Rückmeldung, die darüber aufklärt, inwieweit die Anwendung für den Verkaufsstart bereit ist. Außerdem gibt es dann Informationen zur endgültigen Einreichung der Anwendung.

  • Apple iPad Apps - iBook
  • Apple iPad Apps - Filme
  • Apple iPad Apps - Fotos
  • Apple iPad Apps - iTunes
  • Apple iPad Apps - Mail
  • Apple iPad Apps - Safari
  • Apple iPad Apps - App Store
  • Apple iPad Apps - Maps
  • Apple iPad Apps - Notizen
  • Apple iPad Apps - Kalender
  • Apple iPad Apps - Kontakte
  • Apple iPad Apps - iWork
Apple iPad Apps - iBook

Nur Anwendungen, die an der Vorabeinsicht teilnehmen, können für den Verkaufsstart berücksichtigt werden. Alle anderen müssen sich gedulden.

Apples iPad soll in den USA am 3. April 2010 ausgeliefert werden. In Europa ist es vermutlich erst Ende April so weit. Apple will dann auch gleich die Modelle mit 3G-Modem anbieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 12.10.)
  2. 14,02€
  3. 45,99€ (Release 19.10.)
  4. 16,82€

______ 22. Mär 2010

Warum du jetzt Cloud-Computing auf Video und Foto beschränkst ist mir ein Rätsel? Das...

Gennaio 22. Mär 2010

Was meinst du damit? Hardware oder Software? Hardware: iPad hat 10 Std. Akkulaufzeit...

iLOLROFL 22. Mär 2010

Aber pass auf, dass Du dabei nicht versehentlich Deinen Kopf erwischst ... ;-) Oh, der...

FooBarBaz 22. Mär 2010

Äpfel und Birnen? Du weißt schon, dass das iPad (und nebenbei alle anderen Tablets die es...

Benio 22. Mär 2010

Bei Amazon ist die 8 GB Version schon gelistet, leider ohne Termin und für 199 Euro...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /