• IT-Karriere:
  • Services:

Verfahren gegen Ex-Telekom-Chef Ricke wird eingestellt

Verfahren gegen vier weitere Beschuldigte werden fortgeführt

Kai-Uwe Ricke und Klaus Zumwinkel werden von der Bonner Staatsanwaltschaft nicht weiter verfolgt. Die Verfahren werden eingestellt. Obendrein gibt es Probleme mit den beschlagnahmten Daten anderer Mitarbeiter der Telekom: Sie sind verschlüsselt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Verfahren gegen zwei Mitarbeiter der Führungsetage der Deutschen Telekom rund um den Datenskandal wird offenbar eingestellt, wie das Nachrichtenmagazin Focus erfahren hat. Die Staatsanwaltschaft Bonn will somit die Verfahren gegen Klaus Zumwinkel, früherer Aufsichtsratsvorsitzender, und den ehemaligen Konzernchef Kai-Uwe Ricke nicht weiter verfolgen.

Stellenmarkt
  1. evm-Gruppe, Koblenz
  2. Schuler Pressen GmbH, Göppingen

Dem Focus gegenüber gibt Oberstaatsanwalt Fred Apostel zwar an, dass es einige Indizien gibt, wonach die Telekom-Führung Gewerkschaftler und Journalisten beobachtete, um undichte Stellen im Konzern zu entdecken, allerdings reicht das offenbar nicht.

Verfahren gegen vier weitere Verdächtige des Datenskandals werden weiterverfolgt. Einer der Hauptbelastungszeugen blockt aber weitere Aussagen ab und die beschlagnahmten Computer diverser Beschuldigter ließen sich auch nicht nutzen, so der Focus. BKA-Fachleute bräuchten wohl 600 Jahre, um die Daten zu entschlüsseln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sharkoon PureWriter TKL RGB Gaming-Tastatur für 49,90€, Cooler Master Silencio FP 140 PWM...
  2. 119,90€ (Bestpreis!)
  3. mit 279€ Tiefpreis bei Geizhals
  4. (u. a. Total War Three Kingdoms - Royal Edition für 18,49€, Ride 4 für 20,99€, Resident Evil...

verzweifelt 22. Mär 2010

so traurig es ist, aber du hast recht.

klsd 22. Mär 2010

Du hast ja wohl null Ahnung. *lol*

wilderberg 21. Mär 2010

...nein, auch hier: Verschwörung. hole world is eevil :)

gnoll_ 21. Mär 2010

ich meine natürlich die rechenleistung, während er sonst nichts zu tun hat ;>

Mikeasd 21. Mär 2010

"Es wird konsequent verharmlost das hier eines der schlimmsten Verbrechen begangen wurden...


Folgen Sie uns
       


Neue Funktionen in Android 11 im Überblick

Wir stellen die neuen Features von Android 11 kurz im Video vor.

Neue Funktionen in Android 11 im Überblick Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

      •  /