Abo
  • Services:

Firefox 3.6: Vorläufiger Patch gegen Sicherheitslücke

Exploit-Code soll bereits im Umlauf sein

Mozillas Browser ist gegen Angriffe anfällig. In der Version 3.6 gibt es ein Sicherheitsproblem, das es dem Angreifer erlaubt, Schadcode auszuführen. Eine Betaversion, die die Sicherheitslücke schließt, steht bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Mozillas Firefox 3.6 hat offenbar ein schwerwiegendes Sicherheitsproblem, wie die Entwickler im Mozilla Security Blog bestätigen. Viele Details zu dem Sicherheitsproblem, das auch bei Secunia gelistet ist, gibt es noch nicht. Offenbar hat den Fehler Evgeny Legerov entdeckt und das Mozilla-Team mittlerweile mit genügend Informationen versorgt, damit Firefox gepatcht werden kann.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Mit dem Fehler ist es möglich, Firefox abstürzen zu lassen und anschließend Schadcode auszuführen. Der Entdecker des Bugs verkauft diesen bereits länger in einem Sicherheitspaket namens Vulndisc, so dass er wohl im Umlauf sein dürfte und von Legerovs Kunden zumindest ausprobiert wird.

Die Qualitätssicherung des Mozilla-Teams testet Firefox 3.6.2 bereits. Die fertige Version soll am 30. März 2010 erscheinen. Wer nicht so lange warten möchte, kann die Beta herunterladen, die den Nutzer bereits absichern soll, aber noch einige Fehler enthalten könnte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

newsp 16. Apr 2010

ich muss jetzt hier auch mal meinem unmut luft machen, seit der 3er version ist es nur...

Updater 23. Mär 2010

Firefox 3.6.2 wurde wegen der Sicherheitslücke nun vorzeitig veröffentlicht: http://blog...

WeedWeed 22. Mär 2010

sagtmal geilt ihr euch an schreibfehler auf?

vgvdf 22. Mär 2010

Gnerell ist FF unter linux bei mir recht träge, keine Ahnung woran das liegt. Andere...

schrat 22. Mär 2010

Nun ja, wer buggy hier groß schreibt, der sitzt wohl selbst noch in einem :-)


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /