Abo
  • Services:

Viacom kontra Youtube: Schlammschlacht vor Gericht

EFF: Viacom will DMCA umschreiben

Der Prozess Viacom gegen Youtube in den USA ist in die nächste Runde gegangen. Während Viacom Vorwürfe der bewussten Urheberrechtsverletzung durch Youtube mit E-Mails belegte, warf Youtube dem Medienkonzern den heimlichen Upload eigener Videos vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Milliarde US-Dollar Schadensersatz fordert der Medienkonzern Viacom vom Onlinevideoportal Youtube und seiner Mutter Google. Den Schadensersatz fordert Viacom für die rechtswidrige Verbreitung von Videos, deren Verwertungsrechte im Besitz von Viacom sind. Der Prozess zieht sich bereits seit drei Jahren hin. Gestern hatten die beiden Kontrahenten ihren ersten großen Auftritt vor Gericht. Wie nicht anders zu erwarten, forderten beide das Gericht auf, zu ihren Gunsten zu entscheiden und den Prozess ohne weitere Verhandlung zu beenden.

Inhalt:
  1. Viacom kontra Youtube: Schlammschlacht vor Gericht
  2. EFF warnt vor Auswirkungen auf alle Onlineanbieter

Viacom wirft Youtube-Gründern und -Angestellten vor, jahrelang wissentlich und in großem Umfang das Urhebeberrecht verletzt zu haben. Die Youtube-Führungsriege, darunter die Gründer des Portals, hätten gewusst, dass bis zu 80 Prozent der Videos ohne die notwendige Zustimmung der jeweiligen Rechteinhaber durch die Nutzer des Portals hochgeladenen wurden. Zum Beweis für diese Behauptung legten die Viacom-Anwälte dem Gericht eine Vielzahl von E-Mails vor, die von Youtube-Managern verfasst worden sind. Pikanterweise stammen diese E-Mails aus dem Privatarchiv von Youtube-Mitgründer Jawed Karim, wie Ars Technica berichtet. Der neue Youtube-Besitzer Google hatte hingegen erklärt, die entsprechende Korrespondenz sei nicht mehr auffindbar und sieht sich nun bloßgestellt.

Youtube und Google ihrerseits werfen Viacom falsches Spiel vor. Ursprünglich hätte Viacom Youtube in vollem Bewusstsein um dessen rechtlich zweifelhaftes Verhalten kaufen wollen, um so zum Weltmarktführer im Online-Video-Bereich zu werden. Später, nachdem Google Youtube übernommen hatte, soll Viacom das Videoportal mit Guerilla-Taktiken als Marketinginstrument benutzt haben, erklärt Google.

So soll Viacom Werbeagenturen damit beauftragt haben, Viacom-Videos erst so zu bearbeiten, dass sie wie illegale Kopien aussehen und sie dann unter Tarn-Accounts bei Youtube hochzuladen. Später hätten dann Viacom-Anwälte von Youtube verlangt, die Videos wegen Urheberrechtsverletzungen wieder zu entfernen. Von Youtube darauf hingewiesen, dass Viacom die Videos selbst hätte hochladen lassen, wäre der Medienkonzern dann wieder zurückgerudert.

EFF warnt vor Auswirkungen auf alle Onlineanbieter 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

hmjam 21. Mär 2010

So habe ich das auch noch nicht betrachtet. Es klingt aber irgendwie gut - sonst müsste...

Wikifan 20. Mär 2010

In Deutschland werden grade jedenfalls Millionen Werke außerhalb der üblichen Sterberate...

DerRofl 20. Mär 2010

Ach, das mit der Glaubwürdigkeit ist doch arg relativ. Wie im Artikel steht wedelt Viacom...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /