Abo
  • Services:

3D-ready: AV-Receiver von Samsung

HW-C500 und HW-C700 bald lieferbar

Samsung bietet zwei AV-Receiver, die unter den Modellnamen HW-C500 und HW-C700 in Kürze auf den Markt kommen. Beide unterstützen HDMI 1.4 und können mit 3D-Videos umgehen, wie sie etwa von Blu-ray-Playern geliefert werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
3D-ready: AV-Receiver von Samsung

Der HW-C700 ist Samsungs aktueller Premium-AV-Receiver für 7.2-Kanal-Raumklang und soll ab April 2010 für 399 Euro zu haben sein. Der HWC500 ist das 5.1-Kanal-Pendant und wird laut Hersteller im Mai 2010 für 299 Euro folgen. Beide Geräte weisen ein schwarz glänzendes Gehäuse ohne abgerundete Kanten auf.

  • Samsung HW-C560S - 5.1-Kanal-AV-Receiver mit Lautsprechern
  • Samsung HW-C700 - 7.2-Kanal-AV-Receiver
  • Samsung HW-C779S - 7.2-Kanal-fähiger AV-Receiver mit 7.1-Lautsprecherpaket
  • Samsung HW-HC500 - 5.1-Kanal-AV-Receiver
Samsung HW-C700 - 7.2-Kanal-AV-Receiver
Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Aareal Bank AG, Wiesbaden

Zwar heißt es von Samsung, HDMI 1.4 werde unterstützt, damit ist jedoch laut Datenblatt nur ein 3D-pass-through etwa für stereoskopische Blu-ray-Filme gemeint. Der HW-C500 und der HW-C700 verfügen jeweils über vier HDMI-Eingänge und einen Ausgang. Dazu kommen zwei Komponentenvideoeingänge (YUV), ein Komponentenvideoausgang und vier Digital-Audio-Eingänge (SPDIF).

Zu den weiteren Funktionen zählen ein FM-Radioempfänger, eine Einmessfunktion für Lautsprecher sowie eine Dockingstation für iPhone und iPod. Die Leistung des HW-C500 gibt Samsung mit 600 Watt RMS für das HW-HC500 und 850 Watt für das HW-C700 an.

Wer gleich ein Paket aus AV-Receiver und Lautsprechern kaufen will, für den bietet Samsung die Geräte auch in kompletten Paketen an. Das 5.1-Heimkino-System kommt als HW-C560S für 399 Euro noch im März 2010 und das 7.1-System - erst mit optionalem zweitem Subwoofer wird es zum 7.2-System - als HW-C779S für 599 Euro im Mai 2010 in den Handel.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

nach dem sinn 20. Mär 2010

Viele Filme werden aber jetzt wohl in 3D gedreht. Wenn ich also eine billige DVD(2D) oder...

cemetry 19. Mär 2010

Auch Denon ist nur eine Marke die im Mainstream ansässig ist... Ich sag nur eins: Media...

matt ist besser 19. Mär 2010

Kann ja nicht so schwer sein, solche Oberflächen anzuätzen damit sie matt wirken. aber na...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /