• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft enthüllt weitere Details zum Internet Explorer 9

Neuer Ansatz für die Javascript-Engine im Browser

Chakra heißt die neue Javascript-Engine im Internet Explorer 9, zu der Microsoft nun weitere Details verraten hat. Dabei geht Microsoft einen anderen Weg als andere moderne Browser, um sowohl einfache als auch anspruchsvolle Webseiten schnell darzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft enthüllt weitere Details zum Internet Explorer 9

Chakra verfügt über einen Compiler, um Javascript-Code in Maschinencode zu übersetzen und so schneller auszuführen. Dieser Ansatz findet sich auch in vielen anderen modernen Browsern, um die Ausführung von Javascript-Code zu beschleunigen.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm

Im Unterschied zur Konkurrenz hält Microsoft aber auch am bisherigen Javascript-Interpreter fest, der allerdings von Grund auf überarbeitet wurde. Dieser Interpreter übernimmt unmittelbar die Ausführung von Javascript-Code, während der Javascript-Compiler im Hintergrund agiert. Dabei nutzt der Compiler die Möglichkeiten moderner Mehrkernprozessoren.

  • Internet Explorer 9
  • Internet Explorer 9
  • Internet Explorer 9
  • Internet Explorer 9
  • Browserbenchmark Peacekeeper
  • Browserbenchmark Sunspider
  • Browserbenchmark V8
  • Internet Explorer 9 - Peacekeeper-Benchmark
  • Internet Explorer 9 - V8-Benchmark
  • Internet Explorer 9 - Sunspider-Benchmark
  • Internet Explorer 9 - Acid3-Test
Browserbenchmark V8

Damit verspricht sich Microsoft vor allem für die Darstellung von Webseiten mit weniger Javascript-Code einen Geschwindigkeitsgewinn. Denn im Unterschied zu einer reinen Compiler-Lösung kann der Interpreter sofort loslegen. Aber auch bei komplexen Webseiten erhofft sich Microsoft einen Geschwindigkeitsvorteil: Denn während der Compiler noch mit Rechnen beschäftigt ist, kann der Interpreter schon Ergebnisse liefern. Ist der Compiler fertig, wechselt der Browser bei der Javascript-Verarbeitung zu dem von ihm erzeugten Code.

Anfang der Woche hatte Microsoft eine frühe Vorabversion des Internet Explorer 9 zum Download bereitgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 139,90€

zilti 20. Mär 2010

Oh, ein "Fanboi". Äh... Wie ging das nochmal? Ah, ja... <°))))))o><

res 20. Mär 2010

Das Problem für mich als Webentwickler ist nicht der IE7, 8 oder 9 oder gar der Firefox...

AppleBeobachter 19. Mär 2010

Erinnert mich an die Keynotes von Jobs. Eigentlich nicht wirklich, eher erbärmlich!

quasi11 19. Mär 2010

Immer wieder die "überzeugendste" Art der Argumentation: Wer nicht einsieht, dass ich...

Anonymer Nutzer 19. Mär 2010

Genau das ist meine Sorge. Naja, mit IE-Masstab. Generell gesehen ist er nach wie vor...


Folgen Sie uns
       


Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020)

Golem.de hat im März 2020 die Baustelle der Tesla-Fabrik in Grünheide besucht und Drohnenaufnahmen vom aktuellen Stand des Großprojekts gedreht.

Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020) Video aufrufen
    •  /