Abo
  • Services:

Xbox 360 - können Spiele bald von USB-Sticks starten?

Spieledaten sollen künftig auch auf USB-Datenträger gespeichert werden können

Laut Joystiq-Redaktion soll die Xbox 360 bald auch USB-Laufwerke als Datenspeicher für Spielstände und Spielinstallationen nutzen können. Damit könnten USB-Sticks zur kostengünstigen Alternative für Memory Units werden - aber leider nicht für die immer noch überteuerten Xbox-360-Festplatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Xbox-360-Nutzer können Spiele derzeit entweder auf Microsofts Memory Units oder auf die nur bei den teureren Konsolenmodellen mitgelieferten Festplatten installieren. Da die Memory Units nur wenig Daten fassen, sind sie höchstens für eine Handvoll Xbox-Live-Arcade-Spiele geeignet. Hier würden sich günstige USB-Sticks als Alternative anbieten. Bis jetzt verhindert das aber Microsofts Kopierschutzsystem.

Inhalt:
  1. Xbox 360 - können Spiele bald von USB-Sticks starten?
  2. Kein Ersatz für die Xbox-360-Festplatte

Das könnte sich bald ändern: Joystiq liegt eine Microsoft-Dokumentation vor, die durch zwei Quellen bestätigt worden sein soll und den Einsatz schneller USB-Datenträger als Speichermedium für Spiele und deren Speicherstände beschreibt. Das wurde bisher offiziell noch nicht angekündigt, soll aber mit einem - vermutlich im Frühling 2010 - erscheinenden Update kommen.

Beschränkung auf 16 GByte

Die USB-Datenträger müssen laut Joystiq-Informationen mindestens 1 GByte Speicherplatz bieten. Die Spielekonsole legt dabei eine 512-MByte-Systempartition und eine Xbox-360-Datenpartition für den Nutzer an. Insgesamt werden aber pro USB-Datenträger nicht mehr als 16 GByte belegt, selbst wenn eigentlich mehr Kapazität zur Verfügung stünde. Der restliche Platz kann für andere Dateien genutzt werden, etwa für Musik oder Fotos.

Nicht nur von Xbox Live Arcade heruntergeladene Spiele lassen sich auf dem USB-Datenträger installieren, sondern auch DVD-Spiele. Allerdings muss wie bei der Installation auf die Xbox-360-Festplatte beim Starten des Spiels etwa von einem USB-Stick noch die DVD für die Kopierschutzüberprüfung eingelegt sein. Auch über Xbox Live Arcade angebotene Filme, Updates und Erweiterungen sollen auf den USB-Datenträger geladen werden können.

Kein Ersatz für die Xbox-360-Festplatte 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  2. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)
  3. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  4. 469€ (Bestpreis!)

zilti 20. Mär 2010

WOW spiele ich nicht. Da kommen Pflanzen und Tiere und ein Draussen vor.

Rama Lama 19. Mär 2010

Das weiß ich nicht. Aber ich weiß, das meine in der Bucht gekaufte Festplatte a) von...

zilti 19. Mär 2010

Sorry für das OT, aber... Ich verstehe immer noch nicht, was alle gegen das Laufwerk...

zilti 19. Mär 2010

Ja, MS hat endlich noch das letzte DC-Feature kopiert xD

lustiger Lurch 19. Mär 2010

Ich rede nicht von der Partitionsgröße der USB-Sticks. Mein Beitrag überhaupt gelesen...


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /