Abo
  • Services:

Surfer sollen Google Analytics künftig deaktivieren können

Globales Browser-Plugin angekündigt

Datenschützer vor allem in Deutschland schlagen harte Töne gegen Googles Webanalyse-Dienst Google Analytics an. Daher will Google es Surfern künftig ermöglichen, die Zählung durch Google Analytics direkt im Browser zu deaktivieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Datenschützer haben in der Vergangenheit wiederholt vor dem Einsatz von Google Analytics auf Webseiten gewarnt, weil der Dienst gegen deutsche Datenschutzgesetze verstoße. Das aber gilt nicht nur für Google, denn die Datenschützer fordern unter anderem, dass Nutzer die Datenerfassung durch solche Dienste von vornherein unterbinden können.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Für Webseitenbetreiber ist eine solche Forderung nur schwer umsetzbar, müsste der Nutzer doch schon vor dem ersten Besuch der Website seine Einwilligung zur Datenerfassung geben.

Google will dem mit einem Browser-Plugin begegnen. Damit sollen Nutzer direkt im Browser die Erfassung durch Google Analytics unterbinden können. Es soll in den kommenden Wochen weltweit angeboten werden.

Ein solches Browser-Plugin kann das Problem aber ebenfalls nur entschärfen, denn Surfer müssen aktiv werden, um die Datenerfassung zu unterbinden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

hvdfjy 24. Mär 2010

ZITAT: "Whenever you use Ghostery, our servers automatically record information that your...

besserhalbwisser 22. Mär 2010

http://www.codebalancer.de/eintrag/1/meint-google-analytics-mit-java-wirklich-java-oder...

4me2 20. Mär 2010

nein. Nur ein geringer Kreis von Nutzern schränkt den Zugriff ein. Deshalb ist es in...

Dude123 20. Mär 2010

Ich will nicht, dass Google auch noch direkt in meinen Browser integriert wird o.O...

E330 19. Mär 2010

Korrekt erkannt. Ziel erreicht. Ist doch prima?


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /