Abo
  • Services:

Angle-Projekt soll WebGL unter Windows beschleunigen

Google-Software setzt WebGL-Aufrufe in DirectX um

Mit dem Angle-Projekt (Almost Native Graphics Layer Engine) will Google die Darstellung von WebGL unter Windows beschleunigen. Die Software können auch andere Browserhersteller verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,

WebGL setzt auf OpenGL ES 2.0 auf, so dass auf Systemen, die OpenGL unterstützen, auch WebGL-Inhalte im Browser von der Grafikkarte beschleunigt werden können. Unter Linux und Mac OS X ist das einfach, denn hier ist OpenGL die primäre 3D-Schnittstelle.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim

Unter Windows sieht das anders aus: Hier kommt vor allem DirectX zum Einsatz, so dass Nutzer ohne OpenGL-Treiber bei WebGL bislang ohne Hardwarebeschleunigung leben müssen. Die 3D-Berechnungen werden in der CPU vorgenommen.

Mit dem Angle-Projekt will Google dieses Dilemma beseitigen: Angle setzt die von WebGL genutzte Untermenge von OpenGL ES 2.0 in API-Aufrufe für DirectX 9.0c um. Da DirectX 9.0c von allen halbwegs aktuellen Windows-Systemen in Hardware beschleunigt werden kann, kann WebGL darüber auf fast allen Windows-Systemen harwarebeschleunigt ausgeführt werden, ohne dass OpenGL-Treiber installiert werden müssen.

Damit auch andere Browserhersteller die Technik nutzen können, stellt Google die Software unter der BSD-Lizenz zur Verfügung. Allerdings handelt es sich dabei derzeit noch um "Work-in-Progress im frühen Stadium".

Da Angle einen großen Teil des OpenGL-ES-2.0-API abdeckt, könnte die Software auch für Entwickler mobiler Anwendungen und Embedded-Applikationen nützlich sein, meint Google. Angle könnte es einfacher machen, solche Applikationen unter Windows zu entwickeln und gegebenenfalls auch an Windows-Nutzer zu verteilen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 16,82€

muhmuh 22. Mär 2010

kann ja die installation des Browsers drauf hinweißen

dddsafff 20. Mär 2010

sehr sweet, danke ;)

Stebs 19. Mär 2010

OpenGL 4.0 ist die neue Version... Und dem Vorposter ging es darum, welche OpenGL...

Stebs 19. Mär 2010

Ja, soweit prinzipiell richtig Wenn du WebGL automatisch mit 3D-Spielen im Browser...

Anonymer Nutzer 19. Mär 2010

Eine interessante Entwicklung. Während früher die Hardwarevielfalt zur...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /