Abo
  • Services:

Smart Rescheduler findet freie Termine im Google-Kalender

Experimentelle Funktion erledigt die Suche nach freier Zeit

Der Google-Kalender hat eine neue Funktion erhalten, mit der freie Termine für die Menschen gefunden werden können, die gemeinsam ein Meeting abhalten wollen. Derzeit ist der Smart Rescheduler aber noch in den Labs-Einstellungen verborgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Smart Rescheduler findet freie Termine im Google-Kalender

Eine der zeitraubendsten Tätigkeiten in der Terminverwaltung ist die Suche nach einem freien Termin, an dem alle gewünschten Menschen Zeit haben, sich zu treffen. Meist gelten diverse Nebenbedingungen wie eine bestimmte Zeitspanne und eine Uhrzeit, zu der das Meeting stattfinden soll, auch räumliche Gegebenheiten müssen berücksichtigt werden.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen

Das Google Calender Team hat deshalb Suchalgorithmen entwickelt, die diese Nebenbedingungen aufnehmen und automatisch geeignete Termine vorschlagen können. Dabei wird, ähnlich wie bei Googles Suchergebnisreihenfolge, ein Ranking aufgestellt. Um die Chance auf eine Übereinstimmung zu erhöhen, kann neben der gewünschten Meetingdauer auch der früheste Start- und der späteste Endzeitpunkt angegeben werden.

  • Google Calender - Smart Rescheduler
Google Calender - Smart Rescheduler

Die Funktion Smart Rescheduler kann in den Labs-Einstellungen des Google Kalenders aktiviert werden. Das funktioniert derzeit nur in der englischsprachigen Variante der Terminverwaltungsanwendung. Die kann im Menü Einstellungen/Sprache (English [US]) aktiviert werden.

Da Google die Labs-Funktionen oft nicht allen Nutzern gleichzeitig zur Verfügung stellt, ist es möglich, dass der Menüpunkt für den Smart Rescheduler nicht angezeigt wird. In jedem Fall müssen die Teilnehmer ihre Kalender teilen, damit Smart Rescheduler funktioniert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,11€ (Bestpreis!)
  2. 17,49€
  3. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)

MicroEve 24. Mär 2010

Schau mal hier, sieht fast so aus von der Idee her: www.koobloo.com


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /