• IT-Karriere:
  • Services:

Maperitive rendert OpenStreetMap-Karten in Echtzeit

Vorschau für Windows, Mac OS X und Linux veröffentlicht.

Das OpenStreetMap-Programm Kosmos bekommt einen Nachfolger. Maperitive stellt den Anfang einer Überarbeitung des zugrundelegenden Codes von Kosmos dar und kann bereits jetzt Kartenmaterial in Echtzeit rendern und per Regelsets das Aussehen dieser Karten bestimmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Maperitive rendert OpenStreetMap-Karten in Echtzeit

Igor Brejc hat eine erste Vorschau auf das Programm Maperitive veröffentlicht, die es ermöglicht, OpenStreetMap-Daten in Echtzeit zu rendern. Zuvor hat Brejc mit Kosmos bereits einen Kartenrenderer geschrieben. Er hatte sogar Ambitionen, die Karten in 3D zu rendern. Maperitive bietet zudem die Möglichkeit, das Aussehen der Karte anzupassen. Das ist vor allem wichtig, da es mittlerweile unzählige Daten in dem Kartenmaterial gibt. Sogenannte Points of Interest (POI) können etwa gezielt mit entsprechenden Regelsets gerendert werden.

  • Maperitive
  • Maperitive und eine einfache Wireframe-Karte der Straßen
  • Maperitive und Tschechien: Laut Igor Brejc nutzt die Karte (150 MByte osm.bz2) rund 1,6 GByte an Arbeitsspeicher.
  • Maperitive
Maperitive
Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Westermann Gruppe, Braunschweig

Noch ist Maperitive als reine Vorschau auf das Kommende zu verstehen, betont der Autor. Die Anwendung stellt den Anfang einer Codeüberarbeitung wichtiger Teile von Kosmos dar. Es gibt nur ein Kommandozeileninterface und selbst das Hilfe-Kommando ist noch nicht fertig. Brejc arbeitet allerdings häufig an neuen Veröffentlichungen. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, kann das Programm auf der sich noch im Aufbau befindlichen Maperitive-Webseite herunterladen. Es ist unter Windows, Linux und Mac OS X lauffähig. Allerdings muss .NET oder Mono installiert sein.

Brejc hat viel vor. Unter anderem soll sich die grafische Oberfläche verbessern, Geotagging mit Bildern soll möglich werden und sogar Routing ist geplant. Letztendlich soll alles, was Kosmos bisher bietet, in Maperitive integriert werden, schreibt Brejc zur Programmankündigung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...

schnutzi 30. Mär 2010

Das bedeutet, du kannst zusehen, wie eine Straße gebaut wird. Oder wie eine Insel im Meer...

MS 21. Mär 2010

Hi! Es gibt navit, das hat verschiedene GUIs, auch eins mit Qt: www.navit-project.org Ich...

Der Eiermann 19. Mär 2010

Oh ja, pfui! Frameworks und VMs sind nur für Scriptkiddies und Loser ... Manche Leute...

Gerlion 18. Mär 2010

Exakt, ich kann das Kartenmaterial von OSM zum Beispiel in einem Flyer verwenden um eine...

ubuntu user 18. Mär 2010

Ich würde behaupten, der Anteil derer, die kein Mono/.NET installiert haben, ist...


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
    Mythic Quest
    Spielentwickler im Schniedelstress

    Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
    Eine Rezension von Peter Steinlechner

    1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

      •  /