Abo
  • Services:
Anzeige
Verwaltungsgericht Köln
Verwaltungsgericht Köln

E-Plus, O2 scheitern mit Klage gegen 4G-Frequenzauktion

Verwaltungsgericht Köln urteilt im Sinne der Bundesnetzagentur

Erneut hat das Verwaltungsgericht Köln Klagen gegen die 4G-Frequenzversteigerung am 12. April 2010 abgewiesen. Das Gericht erklärte, die Bundesnetzagentur verfüge bei ihren Entscheidungen zur Frequenzordnung nur über eingeschränkt überprüfbare Beurteilungsspielräume.

Das Verwaltungsgericht Köln hat mit sechs Urteilen Klagen verschiedener Unternehmen gegen die für April 2010 geplante Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen abgewiesen. Geklagt hatten die beiden E-Netz-Betreiber E-Plus und O2 und das Stuttgarter Unternehmen Airdata. T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 nehmen an der Versteigerung von Frequenzen in den Bereichen 800 MHz, 1,8 GHz, 2 GHz und 2,6 GHz der Bundesnetzagentur ab dem 12. April 2010 teil. Airdata wurde von der Bundesnetzagentur abgewiesen.

Anzeige

E-Plus und O2 Germany richteten sich in der Klage gegen die Vergabe der Frequenzen im Bereich von 800 MHz, die sogenannte digitale Dividende. Die Mobilfunkbetreiber argumentieren, die von der Bundesnetzagentur verfügten Beschränkungen von Bietrechten seien rechtswidrig und benachteiligten sie gegenüber der Konkurrenz. Sie fürchten, falls die D-Netzbetreiber T-Mobile und Vodafone ihre Bietrechte voll ausnutzen, könne zumindest einer von ihnen bei den begehrten Frequenzen unterhalb von 1 GHz leer ausgehen.

Das Gericht vertrat offenbar die Auffassung, dass es ausreichend sei, dass die Kläger bei den Frequenzen im 800-MHz-Bereich über mehr Bietrechte als die D-Netzbetreiber verfügen. Eine schriftliche Urteilsbegründung wurde noch nicht veröffentlicht. In den mündlichen Verhandlungen erklärte das Gericht, dass die Bundesnetzagentur bei ihren Entscheidungen im Rahmen der Frequenzordnung über gerichtlich nur eingeschränkt überprüfbare Beurteilungsspielräume verfüge.

Die Entscheidung des Gerichts ist mit Ausnahme zweier Verfahren der Airdata erstinstanzlich, eine Revision ist also zugelassen. "Die E-Plus-Gruppe wird die Urteilsbegründung intensiv analysieren und dann über mögliche weitere rechtliche Schritte entscheiden", hieß es von dem Unternehmen.

Airdata betreibt derzeit noch auf Frequenzen im 2,6-GHz-Bereich, die im Zuge der Frequenzversteigerung neu vergeben werden sollen, seinen Dienst PortableDSL. Das Unternehmen macht einen Anspruch auf Verlängerung geltend und klagt gegen die Form einer Versteigerung und gegen zahlreiche Versteigerungsbedingungen. Doch auch hier wiesen die Richter die Ansprüche ab.

Sollten die Anträge weiterer Kläger ebenfalls abgewiesen werden, wird die Frequenzvergabe voraussichtlich wie geplant am 12. April 2010 beginnen.


eye home zur Startseite
blubb blubb 19. Mär 2010

wahrscheinlich weil du nicht mal nen cnt hast! Immer diese Basher ... das ist doch...

O2 scheitern 18. Mär 2010

Die drei oder vier hätten eine Bietergemeinschaft bilden sollen. Zusammenarbeit ist ja...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt a. M., Zwickau, Nürnberg, Dresden
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. Elektror airsystems GmbH, Ostfildern bei Stuttgart
  4. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. 12,99€
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  2. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  3. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  4. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  5. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  6. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  7. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  8. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  9. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  10. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: xy Jahre Support ...

    robinx999 | 20:48

  2. Re: Ich hatte mir mehr erhofft...

    Ugly | 20:48

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    plutoniumsulfat | 20:46

  4. Re: Ja nee, is klar

    quark2017 | 20:32

  5. Langweilig

    deefens | 20:30


  1. 20:17

  2. 19:48

  3. 18:00

  4. 17:15

  5. 16:41

  6. 15:30

  7. 15:00

  8. 14:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel