Abo
  • Services:

Kindle-Lesesoftware für den Mac ist fertig

Anmerkungen und Textmarkierung folgen in einer späteren Version

Amazons E-Book-Lesesoftware Kindle for Mac steht zum Download bereit. Sie ermöglicht es, im Kindle Store einzukaufen und Lesezeichen mit den anderen Geräten zu synchronisieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Kindle-Lesesoftware für den Mac ist fertig

Kindle for Mac dient zum Kaufen, Herunterladen und Lesen von elektronischen Büchern unter Mac OS X. Die E-Books, vom Nutzer platzierte Lesezeichen, die zuletzt gelesene Seite und eigene Anmerkungen oder Markierungen stehen auch auf anderen Geräten des Nutzers zur Verfügung, sofern sie sich per Internet über den Kindle Store synchronisieren.

  • Kindle for Mac - Amazon-E-Books unter Mac OS X lesen
  • Kindle Store - Apples E-Book-Angebot
Kindle for Mac - Amazon-E-Books unter Mac OS X lesen
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Zu den unterstützten Plattformen zählen Amazons E-Book-Reader Kindle, Kindle DX, Apples iPhone, iPod touch, RIMs Blackberry-Smartphones sowie Windows-PCs. Das für April 2010 angekündigte iPad soll in Kürze hinzukommen. Das Schreiben von Anmerkungen und das Setzen von Textmarkierungen in Amazon-E-Books ist bisher nur Kindle- und iPhone-Besitzern möglich. Das soll sich allerdings bei künftigen Softwareversionen ändern - zumindest unter Windows und Mac OS X.

Die Mac-OS-X-Version von Kindle steht unter www.amazon.com/kindleformac zum kostenlosen Download zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SAMSUNG UE55NU7409, 55 Zoll, UHD 4K, SMART TV, LED TV 577,00€)
  2. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)
  3. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  4. 279,00€

Treadmill 18. Mär 2010

Kindle for PC, beim ersten Mal klappte es nicht, ein Buch zu kaufen, irgendwie konnte ich...

YolessnoAccount 18. Mär 2010

Das ist schon ein sehr verschrobenes Bild, denn in der Zeit wo Jobs nicht da war, ist...

AndyMt 18. Mär 2010

Ok, dann ist es Amazons Entscheidung. Die Android Platform muss nun halt schauen, dass...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Recruiting: Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
Recruiting
Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Digitalisierung und demografischer Wandel machen es Arbeitgebern immer schwerer, passende Kandidaten für freie Stellen zu finden. Künstliche Intelligenz soll helfen, den Recruiting-Prozess ganz neu aufzusetzen.
Von Markus Kammermeier

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


      •  /