Abo
  • Services:
Anzeige

Libreka verschenkt E-Books

Grisham-Romane erscheinen in den USA als E-Books

Libreka startet am 18. März eine neue Aktion zur Förderung von E-Books: Leser können sich in einer Buchhandlung einen Gutschein holen und dafür ein E-Book kostenlos herunterladen. In den USA hat Erfolgsautor John Grisham nach langem Zögern der Veröffentlichung seiner Romane in digitaler Form zugestimmt.

Libreka, das Buchportal des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, bietet ab dem 18. März Lesern ein kostenloses E-Book an. Die Aktion mit dem Namen E-Tüpfelchen dauert bis zum 9. April.

Anzeige

Kostenloses E-Book

Um an das kostenlose E-Book zu kommen, muss der Nutzer zunächst eine der mehr als 4.000 teilnehmenden Buchhandlungen aufsuchen. Dort erhält er einen Gutschein mit einem Code, der zum Herunterladen des kostenlosen E-Books berechtigt.

Libreka bietet vier verschiedene Titel an. Zur Auswahl stehen die Krimis Bullenhitze von Matthias P. Gibert und Kubu und der Tote in der Wüste von Michael Stanley, Frank Göhres 1984 mit Götz George verfilmter Fahrstuhlroman Abwärts sowie Marco von Münchhausens Ratgeber Die sieben Lügenmärchen von der Arbeit... und was Sie im Job wirklich erfolgreich macht.

E-Book-Reader zu gewinnen

Zu der Aktion gehört auch ein Gewinnspiel. Libreka verlost unter den Teilnehmern drei E-Book-Reader N 518 von Hanvon, auf denen E-Books vorinstalliert sind: Der Gewinner erhält neben dem Gerät 50 E-Books, der zweite 20 und der dritte zehn E-Books.

Mit E-Tüpfelchen will Libreka offensichtlich das noch geringe Interesse der Leser auf die digitalen Bücher lenken. Im Herbst 2009 hatte Libreka schon einmal E-Books kostenlos angeboten. Darunter war auch der Roman Atemschaukel der deutschen Autorin Herta Müller, die in dem Jahr mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde.

Grisham wird digital

Unterdessen hat der US-Schriftsteller John Grisham der Veröffentlichung seiner Werke in digitaler Form zugestimmt, berichtet das Wall Street Journal. Grisham steht den E-Books kritisch gegenüber, denn er befürchtet, die Digitalisierung der Bücher könne Verlage und Buchhandlungen überflüssig machen. Außerdem kritisiert er, junge Autoren hätten es damit schwerer, erfolgreich zu werden als bisher.

Der Rechtsanwalt Grisham hat 23 Romane geschrieben, darunter Bestseller wie Die Firma oder Die Akte, die auch erfolgreich verfilmt wurden.


eye home zur Startseite
Yakari 22. Mär 2010

HOFFENTLICH!

M_Kessel 19. Mär 2010

Du siehst das falsch. Welcher Buchhändler ist so dumm, freiwillig Gutscheine...

alien ware 18. Mär 2010

Die meisten benutzen BMP und GIF für ihre PDFs . Unbrauchbar dürfte also sehr relativ...

Anonym 18. Mär 2010

Die Ebook-Reader können nicht von den Kunden, sondern von den sich registrierenden...

Rama Lama 18. Mär 2010

Das wird sicher ein Bombenerfolg der die Anzahl der vom Börsenverein verscherbelten...


Alleskostenlos.ch Blog / 19. Mär 2010

Kostenlose E-Books bei Libreka

CoffeeBreaks Blog / 17. Mär 2010

Gratis E-Books von Libreka



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. (-72%) 5,55€
  3. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kubernetes

    Kryptomining auf ungesicherten Tesla-Cloud-Diensten

  2. Sounddesign

    Wie vertont man ein geräuschloses Auto?

  3. IBM

    Watson versteht Sprache und erstellt Dialoge in Unity-Games

  4. Mobilfunk

    Telefónica Deutschland gewinnt 737.000 neue Vertragskunden

  5. Burnout Paradise Remastered

    Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

  6. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs

  7. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  8. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  9. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  10. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Re: Schwache Leistung

    DAUVersteher | 12:39

  2. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    Nullmodem | 12:39

  3. Re: Die Anfangszeiten des Online-Dating...

    David64Bit | 12:38

  4. Re: ein brummen

    LiPo | 12:37

  5. Re: So ein Blödsinn

    jkow | 12:37


  1. 12:20

  2. 12:02

  3. 11:56

  4. 11:32

  5. 10:48

  6. 10:33

  7. 10:16

  8. 09:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel