Abo
  • Services:

Libreka verschenkt E-Books

Grisham-Romane erscheinen in den USA als E-Books

Libreka startet am 18. März eine neue Aktion zur Förderung von E-Books: Leser können sich in einer Buchhandlung einen Gutschein holen und dafür ein E-Book kostenlos herunterladen. In den USA hat Erfolgsautor John Grisham nach langem Zögern der Veröffentlichung seiner Romane in digitaler Form zugestimmt.

Artikel veröffentlicht am ,

Libreka, das Buchportal des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, bietet ab dem 18. März Lesern ein kostenloses E-Book an. Die Aktion mit dem Namen E-Tüpfelchen dauert bis zum 9. April.

Kostenloses E-Book

Stellenmarkt
  1. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  2. Controlware GmbH, Dietzenbach

Um an das kostenlose E-Book zu kommen, muss der Nutzer zunächst eine der mehr als 4.000 teilnehmenden Buchhandlungen aufsuchen. Dort erhält er einen Gutschein mit einem Code, der zum Herunterladen des kostenlosen E-Books berechtigt.

Libreka bietet vier verschiedene Titel an. Zur Auswahl stehen die Krimis Bullenhitze von Matthias P. Gibert und Kubu und der Tote in der Wüste von Michael Stanley, Frank Göhres 1984 mit Götz George verfilmter Fahrstuhlroman Abwärts sowie Marco von Münchhausens Ratgeber Die sieben Lügenmärchen von der Arbeit... und was Sie im Job wirklich erfolgreich macht.

E-Book-Reader zu gewinnen

Zu der Aktion gehört auch ein Gewinnspiel. Libreka verlost unter den Teilnehmern drei E-Book-Reader N 518 von Hanvon, auf denen E-Books vorinstalliert sind: Der Gewinner erhält neben dem Gerät 50 E-Books, der zweite 20 und der dritte zehn E-Books.

Mit E-Tüpfelchen will Libreka offensichtlich das noch geringe Interesse der Leser auf die digitalen Bücher lenken. Im Herbst 2009 hatte Libreka schon einmal E-Books kostenlos angeboten. Darunter war auch der Roman Atemschaukel der deutschen Autorin Herta Müller, die in dem Jahr mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde.

Grisham wird digital

Unterdessen hat der US-Schriftsteller John Grisham der Veröffentlichung seiner Werke in digitaler Form zugestimmt, berichtet das Wall Street Journal. Grisham steht den E-Books kritisch gegenüber, denn er befürchtet, die Digitalisierung der Bücher könne Verlage und Buchhandlungen überflüssig machen. Außerdem kritisiert er, junge Autoren hätten es damit schwerer, erfolgreich zu werden als bisher.

Der Rechtsanwalt Grisham hat 23 Romane geschrieben, darunter Bestseller wie Die Firma oder Die Akte, die auch erfolgreich verfilmt wurden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 19,99€
  3. 2,49€
  4. (-56%) 10,99€

Yakari 22. Mär 2010

HOFFENTLICH!

M_Kessel 19. Mär 2010

Du siehst das falsch. Welcher Buchhändler ist so dumm, freiwillig Gutscheine...

alien ware 18. Mär 2010

Die meisten benutzen BMP und GIF für ihre PDFs . Unbrauchbar dürfte also sehr relativ...

Anonym 18. Mär 2010

Die Ebook-Reader können nicht von den Kunden, sondern von den sich registrierenden...

Rama Lama 18. Mär 2010

Das wird sicher ein Bombenerfolg der die Anzahl der vom Börsenverein verscherbelten...


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /