Abo
  • IT-Karriere:

Nvidia 3DTV Play bringt PC-Spiele auf 3D-Fernseher

Kostenpflichtige Software zur Ansteuerung von HDMI-1.4-Fernsehern

Nvidia bringt seinen Geforce-Grafikkarten mit 3DTV Play bei, 3D-Fernseher korrekt anzusteuern. So können 3D-Spiele, 3D-Filme und stereoskopische Fotos wie am Monitor mit einer 3D-Brille räumliche Wirkung entfalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der 3DTV-Play-Software können über die HDMI-Schnittstelle von Geforce-Grafikkarten oder Notebooks mit Nvidia-Grafikkern 3D-fähige Fernseher beliebiger Hersteller angesteuert werden - inklusive Unterstützung von 3D-Brillen. Dafür müssen die Signale gemäß der 3D-Spezifikationen von HDMI 1.4 angesteuert werden. Da das auch über HDMI 1.3 möglich ist, müssen die Rechner keine HDMI-1.4-Schnittstelle haben. Allerdings muss die Grafikhardware kompatibel zu Nvidias 3D Vision sein, um 3DTV Play nutzen zu können.

Stellenmarkt
  1. etkon GmbH, Gräfelfing
  2. afb Application Services AG, München

Software zum Betrachten von 3D-Fotos ist enthalten. Auch 3D-Videostreams aus dem Internet können mit 3DTV Play auf dem 3D-Fernseher zur Geltung kommen. Eine Blu-ray-3D-Wiedergabesoftware muss hingegen von anderen Anbietern wie Cyberlink hinzugekauft werden. Sie wird nach Nvidias Beschreibung erst mit dem Zukauf von 3DTV Play auch auf Fernsehern 3D liefern.

3DTV Play soll passend zur Markteinführung der ersten 3D-Fernseher verkauft werden, einen Preis nannte Nvidia noch nicht. Die zu Windows Vista und Windows 7 kompatible Software soll künftig Nvidias 3D-Vision-Brillen beiliegen und bestehenden Besitzern als Download kostenlos nachgeliefert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 12,99€
  3. (-55%) 4,50€
  4. 17,99€

flasherle 18. Mär 2010

2400 euro ist doch nicht high end ^^


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

    •  /