Abo
  • Services:

Schwachstelle macht Microsofts virtuelle Maschine verwundbar

Windows-Gast-Systeme in Microsofts Virtual PC kompromittierbar

In Microsofts Hypervisoren von Virtual PC 2007, Windows Virtual PC und Virtual Server 2005 haben Mitarbeiter von Core Security eine Schwachstelle entdeckt, die in den dort installierten Gastsystemen unter anderem die Sicherheitsfunktion Data Execution Prevention (DEP) aussetzt. Die Virtualisierungstechnik Hyper-V ist von dem Problem laut Microsoft nicht betroffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Schwachstelle macht Microsofts virtuelle Maschine verwundbar

Eine Schwachstelle im Hypervisor der virtuellen Maschinen Virtual PC 2007, Windows Virtual PC und Virtual Server 2005 setzt die Sicherheitsfunktionen eines darin als Gastsystem laufenden Windows-Kernels herab. Betroffen ist auch der Hypervisor in Windows 7 Professional, Ultimate und Enterprise, der dort eine Windows-XP-Umgebung bereitstellt. Core Security sieht allerdings keine Möglichkeit, dass die Schwachstelle dazu verwendet werden kann, das Hostsystem zu kompromittieren.

Stellenmarkt
  1. MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt bei Stuttgart / Buford (USA)
  2. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Tettnang

Im sogenannten XP-Modus unter Windows 7 verhindert die Schwachstelle das korrekte Ausführen der Sicherheitsfunktion Data Execution Prevention. Damit kann ein Angreifer laut Paul Cooke von Microsoft lediglich eine Schwachstelle einer bereits anfälligen Software innerhalb der virtuellen Maschine ausnutzen. Das Hostsystem Windows 7 ist davon nicht betroffen, dort funktionierten alle weiteren Sicherheitsfunktionen wie DEP, ASLR, and SafeSEH weiterhin, heißt es in dem Blogeintrag von Microsoft.

Der Entdecker der Schwachstelle, Core Security, empfiehlt, kritische Windows-Applikationen auf nativer Hardware oder in anderen virtuellen Maschinen laufen zu lassen, bis die Schwachstelle behoben ist. Core Security hatte Microsoft bereits im August 2009 über die Schwachstelle informiert. Microsoft hat seinerseits angekündigt, an einer Lösung zu arbeiten. Bislang ist aber weder bekannt, wann die Reparatur veröffentlicht werden soll, noch ob sie als eigener Patch oder lediglich als Teil eines Service Packs ausgeliefert wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 39,95€
  3. 32,99€
  4. für 2€ (nur für Neukunden)

Käbn Körg 18. Mär 2010

Das Argument, dass Microsoft-Software einem regelrechten Bombardement an...

lOT VP unter 7 18. Mär 2010

Unter 7 hab ich ein ganz großes Problem mit den VP. Ich weiß ehrlich gesagt nicht welchen...

derKlaus 18. Mär 2010

Na und? Wer braucht sowas in einer VM? Aber falls das notwendig isein sollte kann man auf...

hullahup 17. Mär 2010

Doch, aber bei Microsoft Produkten gehören Schwachtstellen zu den Features. ;) MS ist...

Foxfire 17. Mär 2010

Ich bin bisher ohnehin immer davon ausgegangen, dass DEP ohnehin grundsätzlich nicht in...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den vorigen Modellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


        •  /