Abo
  • Services:

Gears of War 3 soll im April 2011 erscheinen

Ankündigung nach aktuellem Stand auf der E3 Mitte Juni 2010

Noch ist es nicht offiziell angekündigt, trotzdem steht der Erscheinungstermin für Gears of War 3 schon fest: Anfang April 2011 soll das Actionspiel von Epic Games für die Xbox 360 erscheinen - allerdings wie die Vorgänger wohl nicht in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Gears of War 3 soll im April 2011 erscheinen

In der Spielbranche ist es ein offenes Geheimnis, dass Epic Games am Actionspiel Gears of War 3 arbeitet - nur offiziell bestätigen möchten das weder die Entwickler noch der Publisher Microsoft. Nach neuen Informationen von Edge soll ein erster Trailer am 8. April 2010 erscheinen. Mitte Juni 2010 gibt es auf der Spielemesse E3 wahrscheinlich weitere Informationen. Einer Vielzahl von Indizien zufolge - darunter auf der GDC 2010 vorgestellte Konzeptbilder - spielt es unter anderem in einem Dschungelszenario.

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. next.motion OHG, Leipzig, Gera

Laut Edge könnte Epic das Spiel bereits 2010 fertigstellen. Dann würde es allerdings in direkte Konkurrenz zu Halo: Reach treten, und auch Aufmerksamkeit von Project Natal abziehen, das bei Microsoft im Mittelpunkt des Jahresendgeschäfts stehen soll.

International gehört Gears of War zu den erfolgreichsten Actionserien für die Xbox 360. Teil 1 erschien 2006, nur er war auch für Windows-PC verfügbar. Das Spiel dreht sich um den Kampf der Hauptfigur Marcus Fenix gegen die Außerirdischen Locust. In Deutschland kam Gears of War bislang nicht auf den Markt - beide Teile wurden von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien auf den Index gesetzt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 59,99€
  3. (-50%) 29,99€
  4. 16,99€

Saboteur 19. Mär 2010

Was die Amazonvisa angeht würd ich aufpassen. Das is fix vergessen und dann hängste doch...

Sharon Stoned 18. Mär 2010

Wird wohl der letzte große Titel für die 360, dann sollte Microsoft schleunigst einen...

MicroS0ft 18. Mär 2010

Wir werden Dir die Controller wegnehmen und dann GoW3 auf die neue Natal Hüpfmatte...

Blub 18. Mär 2010

Leute, Leute, ihr müsst unbedingt Army of Two: the 40th Day ausprobieren. Das Game hat...

Klugscheißer 18. Mär 2010

seiT <-- schreibt man übrigens so. Ansonsten muss ich allerdings vollkommen zustimmen...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /