Abo
  • Services:

Gears of War 3 soll im April 2011 erscheinen

Ankündigung nach aktuellem Stand auf der E3 Mitte Juni 2010

Noch ist es nicht offiziell angekündigt, trotzdem steht der Erscheinungstermin für Gears of War 3 schon fest: Anfang April 2011 soll das Actionspiel von Epic Games für die Xbox 360 erscheinen - allerdings wie die Vorgänger wohl nicht in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Gears of War 3 soll im April 2011 erscheinen

In der Spielbranche ist es ein offenes Geheimnis, dass Epic Games am Actionspiel Gears of War 3 arbeitet - nur offiziell bestätigen möchten das weder die Entwickler noch der Publisher Microsoft. Nach neuen Informationen von Edge soll ein erster Trailer am 8. April 2010 erscheinen. Mitte Juni 2010 gibt es auf der Spielemesse E3 wahrscheinlich weitere Informationen. Einer Vielzahl von Indizien zufolge - darunter auf der GDC 2010 vorgestellte Konzeptbilder - spielt es unter anderem in einem Dschungelszenario.

Stellenmarkt
  1. PROJECT Immobilien, Nürnberg
  2. Hays AG, München

Laut Edge könnte Epic das Spiel bereits 2010 fertigstellen. Dann würde es allerdings in direkte Konkurrenz zu Halo: Reach treten, und auch Aufmerksamkeit von Project Natal abziehen, das bei Microsoft im Mittelpunkt des Jahresendgeschäfts stehen soll.

International gehört Gears of War zu den erfolgreichsten Actionserien für die Xbox 360. Teil 1 erschien 2006, nur er war auch für Windows-PC verfügbar. Das Spiel dreht sich um den Kampf der Hauptfigur Marcus Fenix gegen die Außerirdischen Locust. In Deutschland kam Gears of War bislang nicht auf den Markt - beide Teile wurden von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien auf den Index gesetzt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Saboteur 19. Mär 2010

Was die Amazonvisa angeht würd ich aufpassen. Das is fix vergessen und dann hängste doch...

Sharon Stoned 18. Mär 2010

Wird wohl der letzte große Titel für die 360, dann sollte Microsoft schleunigst einen...

MicroS0ft 18. Mär 2010

Wir werden Dir die Controller wegnehmen und dann GoW3 auf die neue Natal Hüpfmatte...

Blub 18. Mär 2010

Leute, Leute, ihr müsst unbedingt Army of Two: the 40th Day ausprobieren. Das Game hat...

Klugscheißer 18. Mär 2010

seiT <-- schreibt man übrigens so. Ansonsten muss ich allerdings vollkommen zustimmen...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /