Abo
  • Services:

Open Source - Univention lobt Absolventenpreis 2010 aus

Preis um Open-Source-Themen für Fachhoch- und Hochschulabsolventen

Mit dem Absolventenpreis 2010 will die Firma Univention Studenten auszeichnen, die mit ihren Fachhoch- oder Hochschul-Abschlussarbeiten einen Beitrag zum Thema Linux oder Open Source leisten. Der mit 3.500 Euro ausgelobte Preis wird auf dem diesjährigen Linuxtag verliehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis zum 6. April 2010 können Studenten ihre Abschlussarbeiten zur Begutachtung durch eine unabhängige Jury einreichen. Die Themen sollen sich vor allem mit dem Einsatz von Open-Source-Software im professionellen Bereich beschäftigen. Dabei können die Arbeiten nicht nur aus dem Bereich Informatik stammen, sondern auch betriebswirtschaftliche Aspekte oder juristische Probleme behandeln.

Das ausgelobte Preisgeld von 3.500 Euro wird auf die drei ersten Plätze verteilt; der Sieger erhält 2.000 Euro, der Zweitplatzierte 1.000 Euro und der Dritte 500 Euro. Die Preisverleihung findet im Rahmen des diesjährigen Linuxtags in Berlin zwischen dem 9. und 12. Juni 2010 statt. Die Teilnahmebedingungen sind auf der Univention-Webseite einzusehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Vergleichspreis 265,99€)
  2. 269€ (Vergleichspreis 319€)HP Pavilion 32
  3. 3,82€

2010 aus 17. Mär 2010

"Dann wird es hoffentlich als armselig gelten, keine öffentlichen Arbeiten zu...

vention uni 17. Mär 2010

Schau mal das Gezetere beim Spiele-Preis. Oder die Blogs zum Deutschen Fernsehpreis. da...


Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    •  /