Abo
  • Services:

Fluendo veröffentlicht Media Center für Linux

Software vereint DVD-Player mit Codec-Sammlung

Unter dem Namen Media Center für Linux hat die Firma Fluendo ihren DVD-Player mit ihrer eigenen Codec-Sammlung vereint. Damit lassen sich nicht nur verschlüsselte DVD-Filme unter Linux, sondern auch Mediadateien über Samba, UPnP und DAAP im Netzwerk abspielen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fluendo veröffentlicht Media Center für Linux

Fluendo hat seinen bereits seit Juli 2009 verfügbaren DVD-Player mit seiner Codec-Sammlung zu einem Paket geschnürt, das die Wiedergabe von auch mit proprietären Codecs erstellten Multimediadateien ermöglicht. Demnach spielt das Media Center verschlüsselte DVDs ab und kommt mit Microsofts WMV-Format ebenso zurecht wie mit den Videoformaten MPEG2, H.264 und MPEG4.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Software AG, Darmstadt

Außerdem spielt die Software auch die Audioformate WMA, MP3 sowie AACab. Intern klinkt sich das Media Center in das Gstreamer-Framework ein. Damit stehen die lizenzierten Codecs auch anderen Abspielprogrammen zur Verfügung, die auf Gstreamer zugreifen. Als Systemvoraussetzung nennt Fluendo einen Prozessor mit mindestens 1 GHz Taktfrequenz sowie mindestens 512 MByte Arbeitsspeicher. Umgekehrt kann das Media Center damit auch sämtliche freien Codecs abspielen, die das Gstreamer-Framework zur Verfügung stellt.

Die Grafikkarte beziehungsweise deren Treiber sollte OpenGL-Unterstützung in der Version 1.3 mitbringen. Außerdem benötigt das Media Center eine Bildschirmauflösung mit 32 Bit Farbtiefe. Mit der Software können auch Fotosammlungen angezeigt werden, bei Bedarf auch als Diaschau. Daten können im Netzwerk auch auf Samba-, UPnP- und DAAP-Servern liegen.

Fluendo Media Center für Linux liegt als RPM- oder DEB-Paket für entsprechende Linux-Distributionen zum Download bereit. Zusätzlich haben die Entwickler die Software auch in einen generischen Installer integriert. Der Mediaplayer kostet etwa 40 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Lightkey 08. Apr 2010

Hm, hab dem falschen geantwortet, egal. Jedenfalls bedarf es keines "Urteils" um das...

robinx 17. Mär 2010

Ich würde behaupten ein festes medium ist der beste weg der "datenübertagung" die...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /