Abo
  • IT-Karriere:

Siemens-Chef bereitet IT-Sparte auf Verkauf vor

Verkaufsverhandlungen mit Deutscher Telekom geplatzt

Siemens räumt in IT-Sparte auf. Das Sanierungskonzept von Siemens sieht einen deutlichen Stellenabbau vor. Damit will Konzernchef Peter Löscher die Tochter SIS nach häufigen Strategiewechseln und Managementfehlern für einen möglichen Verkauf herausputzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens-Konzernchef Peter Löscher bereitet die IT-Sparte SIS mit harten Einschnitten auf einen möglichen Verkauf vor. Nachdem 2009 weit fortgeschrittene Verkaufsverhandlungen mit der Deutschen Telekom geplatzt sind, wollen die Münchner den seit Jahren kriselnden Bereich nun in Eigenregie auf Vordermann bringen.

Stellenmarkt
  1. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  2. Radeberger Gruppe KG, Raum Frankfurt am Main

Wie das Handelsblatt aus Unternehmenskreisen erfuhr, sieht das Restrukturierungskonzept einen Stellenabbau im vierstelligen Bereich vor. Die Kosten für den Umbau machen einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag aus. Den Arbeitnehmern werden die Pläne morgen auf einer außerordentlichen Sitzung des Wirtschaftsausschusses vorgestellt. Das Unternehmen wollte sich am Dienstag nicht äußern.

In den vergangenen Jahren hatte Siemens mehrfach die Strategie und das Führungspersonal bei SIS gewechselt. Die Sparte wurde ausgegliedert und wieder reintegriert, nun soll sie im Juli erneut eine eigenständige Gesellschaft werden. Danach hält sich Siemens alle Optionen offen - ein Verkauf gilt als ebenso möglich wie ein Börsengang. "Zuerst aber muss der Laden in Ordnung gebracht werden", hieß es im Unternehmen.

Experten zeigen sich wenig überrascht von den Einschnitten, denn der Druck auf die Kosten steigt. Sämtliche IT-Dienstleister verlagern zunehmend Funktionen ins günstigere Ausland. "Jeder IT-Dienstleister muss schauen, was er aus anderen Teilen der Welt liefern kann. In Deutschland sind künftig noch stärker als bisher höher qualifizierte Tätigkeiten gefragt", sagt Klaus Holzhauser vom Münchner Beratungsunternehmen PAC.

In den vergangenen zwei Jahren sank der Umsatz von SIS kontinuierlich von 5,4 auf zuletzt 4,7 Milliarden Euro. Großkunden wie Nokia Siemens Networks orderten deutlich weniger. Hinzu kamen Managementfehler: So hatte SIS beispielsweise das Outsourcing-Geschäft vernachlässigt. Auch der operative Gewinn sank zuletzt bedrohlich Richtung Verlustzone. Seuchenjahre wie 2005, als SIS 690 Millionen Euro verbrannte, will Siemens aber nicht mehr erleben und greift nun durch.

"SIS hat im Vergleich zu den Hauptwettbewerbern klare Kostennachteile", hieß es in Branchenkreisen. HP, IBM und Accenture seien besser aufgestellt und lieferten vernünftige Margen. Siemens dagegen habe Entwicklungen verschlafen. So habe SIS hoch bezahlte Techniker auf der Lohnliste, die wie früher bei Firmen SAP implementierten. Bei der Konkurrenz erledigten das heute Studenten zu einem Bruchteil des Preises. Analyst Holzhauser sieht in der Abspaltung auch eine Chance: "Die Ausgliederung macht SIS flexibler."

So soll nun unter anderem die Zahl der Mitarbeiter deutlich sinken. In Arbeitnehmerkreisen wird allein in Deutschland der Abbau von mehr als 1.000 Arbeitsplätzen für möglich gehalten. Derzeit hat SIS weltweit 35.000 Beschäftigte, davon 9.700 im Inland. Den Stellenabbau will Siemens möglichst sozialverträglich gestalten. Auch Arbeitnehmervertreter sehen den Handlungsbedarf bei SIS. Zudem ist es für die Beschäftigten in der Regel wegen der besseren Konditionen von Vorteil, wenn Siemens saniert und nicht ein Käufer.
[von Axel Höpner und Joachim Hofer / Handelsblatt]



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hitman Goty, God Eater 2 Rage Burst, Tropico 4 Collector's Bundle)
  2. 49,94€
  3. 19,95€
  4. 13,95€

cyd 18. Mär 2010

Nur ist die Verteuerung nicht auf dem Mist von SIS/SBS/ITO gewachsen, sondern liegt viel...

cyd 18. Mär 2010

Du scheints ja viel Ahnung vom Siemens Business zu haben :) Der Konzernumbau läuft doch...

cyd 18. Mär 2010

Was heißt hier SIS hat das Outsourcinggeschäft verschlafen? Was denn bitteschön genau...

cyd 18. Mär 2010

das wird auch sicherlich nicht gemacht. Das ist einfach eine Bullshit aussage des...

Shareholder 17. Mär 2010

Und das von einem, der nichtmal ein Fragezeichen am Ende seiner Frage setzen kann.


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /