US-Armee testet Roboterhubschrauber

Robocopter von Boeing soll als unbemannter Transporter eingesetzt werden

Die US-Armee hat in der vergangenen Woche einen von Boeing entwickelten Robocopter getestet, der als unbemannter Transporthubschrauber eingesetzt werden soll. Auf dem Programm standen ein Nachtflug und ein halbautonom durchgeführter Transport zwischen zwei Basen.

Artikel veröffentlicht am ,
US-Armee testet Roboterhubschrauber

Bislang setzt die US-Armee Drohnen hauptsächlich zur Aufklärung oder im Kampf ein. Bald könnten unbemannte fliegende Transportroboter hinzukommen: Der vom Flugzeughersteller Boeing entwickelte Robocopter A160T Hummingbird hat in der vergangenen Woche eine Reihe von Tests absolviert und sich dabei laut Boeing als unbemanntes Transportmittel für das Militär qualifiziert.

  • Boeings A160T Hummingbird im Einsatz (Foto: Boeing)
Boeings A160T Hummingbird im Einsatz (Foto: Boeing)
Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Oberlandesgericht Naumburg Dienststelle Magdeburg, Dessau-Roßlau, Halle (Saale), Magdeburg, Naumburg (Saale), Stendal
  2. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d) im Referat ... (m/w/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Der bereits vor einigen Jahren entwickelte Hummingbird, zu deutsch Kolibri, ist gut 10 Meter lang und hat einen Rotor, der knapp 11 Meter Durchmesser hat. Damit fliegt er bis zu 260 km/h schnell und kann bis in eine Höhe von 20.000 Fuß (rund 6 km) aufsteigen. Die Nutzlast, die der Hubschrauber transportieren kann, beträgt 1,1 Tonnen. In einem Dauertest 2008 blieb der A160T 18,7 Stunden ohne Auftanken in der Luft.

Test bei US-Armee

Einen solchen Langstreckentest hatte die US-Armee nicht verlangt. Stattdessen musste der unbemannte Flugroboter (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) auf dem Dugway Proving Ground im US-Bundesstaat Utah seine Transportfähigkeit in insgesamt sieben Tests unter Beweis stellen.

Dazu gehörte, beispielsweise in sechs Stunden eine 560 kg schwere Ladung von einer Basis zu einer knapp 140 km entfernten und wieder zurück zu fliegen. Die Route wurde dabei vorher einprogrammiert, alles Weitere musste der Hubschrauber selbstständig machen. In einem anderen Test wurde verlangt, dass das UAV der 560-kg-Ladung zwei Minuten in über 3.600 Metern Höhe schweben kann. Ebenfalls auf dem Programm stand ein Nachtflug.

Flexibel einsetzbar

Das Ergebnis sei zufriedenstellend gewesen, resümierte Vic Sweberg, Chef der UAV-Abteilung bei Boeings Militärflugzeugsparte. Wie erwartet habe der A160T alle Tests bestanden. Der A160T Hummingbird kann nach Angaben von Boeing nicht nur als Transporter, sondern auch als Aufklärer, als fliegende Kommunikationsstation oder im Kampf eingesetzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Flusensieb 22. Dez 2011

Die Angaben müssen falsch sein.

IhrName9999 18. Mär 2010

Wollt Ihr Zwei nicht lieber in ein SciFi-Forum wechseln - samt euren "EMP"s und...

Selbsthilfe 18. Mär 2010

Das Problem ist nur das wir mit dem Geldtransfer diesen Länder schaden und nicht...

Treadmill 18. Mär 2010

Als bräuchte man dazu Geisteskranke.... http://www.tagesschau.de/ausland/folterquiz100...

Treadmill 17. Mär 2010

Wären die USA nicht, dann hätte uns Russland nach dem 2. Weltkrieg (ganz) verschlungen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  3. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /