Abo
  • IT-Karriere:

Roboter hilft Schlaganfallpatienten

Roboter leitet den Patienten bei der Mobilisierung der Arme an

Roboterunterstützte Physiotherapie nennt eine Gruppe von italienischen Wissenschaftlern eine von ihnen entwickelte Methode zur Behandlung von Schlaganfallpatienten. Ein Roboter mit Namen Braccio di Ferro, Eisenarm, hilft den Patienten bei der Mobilisierung der Arme.

Artikel veröffentlicht am ,
Roboter hilft Schlaganfallpatienten

Das Gesundheitswesen gilt als wichtiges künftiges Einsatzgebiet für Roboter. Oft sollen Roboter Aufgaben in der Pflege übernehmen. Ein Team von italienischen Wissenschaftlern setzt einen Roboter in der Therapie ein, genauer gesagt für die Arbeit mit Schlaganfallpatienten.

Roboter verhindert falsche Bewegung

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Braunschweig, Göttingen
  2. Beuth Hochschule für Technik Berlin, Berlin

Mit Hilfe des Roboters - Braccio di Ferro, Eisenarm genannt - soll der Patient lernen, seinen Arm wieder zu bewegen. Aufgabe des Patienten ist, den Arm auf einem achtförmigen Kurs über die Tischplatte zu bewegen. Der Braccio di Ferro Roboter hilft ihm dabei: Bewegt der Patient seinen Arm in die richtige Richtung, unterstützt ihn der Roboter. Macht er hingegen eine Bewegung in die falsche Richtung, setzt ihm der Eisenarm Widerstand entgegen und hindert ihn so am Ausweichen.

  • Der Eisenarm leitet die Patientin bei Armübungen an. (Foto: Vergaro et al., Journal of NeuroEngineering and Rehabilitation)
Der Eisenarm leitet die Patientin bei Armübungen an. (Foto: Vergaro et al., Journal of NeuroEngineering and Rehabilitation)

Durch diese Anleitung zeige der Roboter den Patienten die richtigen Bewegungen und helfe ihnen so, den Arm wieder zu mobilisieren, erklärt Projektleiterin Elena Vergaro von der Universität in Genua. Schlaganfallpatienten bewegten den Arm oft auf unnatürliche Weise. So beugten sie sich beispielsweise nach vorn, statt den Arm auszustrecken, wenn sie nach etwas greifen, was weiter entfernt ist. Oder sie höben die Schulter statt den Arm, erklärt Vergaro. Dadurch schränkten die Patienten nicht nur die Möglichkeit ein, das volle Bewegungsvermögen wiederzuerlangen, sondern riskierten zudem Schäden durch die falschen Bewegungen.

Bisher haben Vergaro und ihre Kollegen den Prototypen des Braccio di Ferro erst mit zehn Probanden getestet. Die Ergebnisse, die sie im Fachmagazin Journal of NeuroEngineering and Rehabilitation beschreiben, seien aber vielversprechend, sagt Vergaro: "Unsere vorläufigen Resultate mit dieser kleinen Patientengruppe legen nahe, dass das Modell stabil ist und eine statistisch belegbare Verbesserung des Ergebnisses bringt." Nun wollen die Wissenschaftler in großen klinischen Tests zeigen, dass eine von einem Roboter unterstützte Physiotherapie deutliche Verbesserungen für den Alltag bringen kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 85% reduziert
  2. 109,00€
  3. (u. a. The Division 2 Xbox 46,99€, PSN Card 20 Euro 18,99€, PSN Card 10 Euro 9,49€)
  4. GRATIS

Tobisan 17. Mär 2010

Mit Hilfe des des Roboters - Braccio di Ferro, Eisenarm genannt - soll der Patient...

greifarm 17. Mär 2010

don't feed the trolls!

toilet.cam 17. Mär 2010

Mit ein bizzerl vanTazie wirst Du noch darauf kommen dass die analytische Toilette...

AstralNautiker 17. Mär 2010

Oder wie Ritterrüstung zu Datenhandschuh oder Panzerfaust! Genau für sowas braucht die...


Folgen Sie uns
       


Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019)

Ein Smartphone wie ein Ziegelstein: das Energizer Power Max P18K Pop hat einen 18.000 mAh starken Akku.

Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /