Abo
  • Services:

DivX Plus - Player nun mit integriertem Konverter

Web Player

Der neue DivX Plus Web Player 2.0.2 bleibt zwar ein reiner Softwaredecoder, er soll dabei jedoch deutlich ressourcenschonender vorgehen als etwa Flash und Silverlight. Das Web-Browser-Plugin spielt in Webseiten eingebettete DivX- und DivX-Plus-Videos ab, wobei Auflösungen bis hoch zu 1080p, Stereo und 5.1-Kanal-Ton, mehrere Audiospuren und Untertitel unterstützt werden.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Verbessert wurden Stabilität und Leistung, beseitigt wurden einige Absturzursachen und verschiedene Probleme, etwa mit dem Mauszeiger. Buffering und Kompatibilität sollen nun auch in Verbindung mit Webservern besser funktionieren, deren HTTP-Funktionsumfang eingeschränkt ist. Vor allem im professionellen Videobereich hofft DivX mit dem Funktionsumfang und der Wiedergabequalität des DivX Plus Web Players punkten zu können.

  • DivX Plus Converter 8.0
  • DivX Plus Player 8.0
  • DivX Web Player 2.0.2
DivX Plus Converter 8.0

DivX Plus Konverter und DivX Pro

Nachdem die einfachen Konvertieroptionen direkt im DivX-Plus-Player gelandet sind, soll der neue DivX Plus Konverter 8.0 mit komplexeren Funktionen aufwarten. Die Software wandelt wie gehabt beliebige Videodateien in DivX- oder DivX-Plus-Videos um. Dabei ist das Erstellen von DivX-Plus-HD-MKV-Dateien mit Kapiteln, Untertiteln und mehreren Tonspuren nun kostenlos möglich - auch nach dem Ende der Testphase. Für 2010 sind laut DivX Inc. viele DivX-Plus-zertifizierte Geräte zu erwarten.

Videos mit gleicher Auflösung lassen sich einfach zu einem MKV mit mehreren Kapiteln verbinden, was vor allem Besitzern von Videokameras helfen soll. Ein automatisches Skalieren, um Videos unterschiedlicher Auflösung zu verbinden, soll erst in späteren Versionen des DivX Plus Konverter hinzukommen. Um MOV-Dateien zu verarbeiten, muss kein Quicktime mehr installiert sein.

Die Profile DivX HD, DivX Home Theater und DivX Mobile können erst mit dem kostenpflichtigen Freischalten von DivX Pro genutzt werden. Mit DivX Pro können DivX-Videos auch aus anderen Anwendungen und mit allen erweiterten Optionen der Codecs erstellt werden. Wer die DivX-Pro-Funktionen für rund 18 Euro kauft, erhält automatisch den vollen Funktionsumfang der Codecs und des DivX-Konverters. Sie werden nicht mehr separat verkauft.

Bisher steht das DivX-Plus-Softwarepaket nur für Windows-Nutzer zum Download zur Verfügung. Ab wann es auch für Mac OS X erscheint, war von DivX Inc. noch nicht zu erfahren. Zu den mit DivX Plus erzeugten Dateien ist die Mac-Software jedoch kompatibel.

 DivX Plus - Player nun mit integriertem Konverter
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,79€
  2. 359,99€
  3. 169,99€
  4. 112,99€

PDF-Hacker 18. Mär 2010

Insofern richtig. Wenn Lehrkräfte schon mit dem IT-Bereich zu tun haben, dann sollte man...

ui 17. Mär 2010

Wieso hast du dieses Unding überhaupt installiert? Performanter ist die Software auch...

ui 16. Mär 2010

... absturzfreudig, wie eh und je und das ist auch noch browserunabhängig.


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /