Abo
  • Services:

DivX Plus - Player nun mit integriertem Konverter

Web Player

Der neue DivX Plus Web Player 2.0.2 bleibt zwar ein reiner Softwaredecoder, er soll dabei jedoch deutlich ressourcenschonender vorgehen als etwa Flash und Silverlight. Das Web-Browser-Plugin spielt in Webseiten eingebettete DivX- und DivX-Plus-Videos ab, wobei Auflösungen bis hoch zu 1080p, Stereo und 5.1-Kanal-Ton, mehrere Audiospuren und Untertitel unterstützt werden.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Verbessert wurden Stabilität und Leistung, beseitigt wurden einige Absturzursachen und verschiedene Probleme, etwa mit dem Mauszeiger. Buffering und Kompatibilität sollen nun auch in Verbindung mit Webservern besser funktionieren, deren HTTP-Funktionsumfang eingeschränkt ist. Vor allem im professionellen Videobereich hofft DivX mit dem Funktionsumfang und der Wiedergabequalität des DivX Plus Web Players punkten zu können.

  • DivX Plus Converter 8.0
  • DivX Plus Player 8.0
  • DivX Web Player 2.0.2
DivX Plus Converter 8.0

DivX Plus Konverter und DivX Pro

Nachdem die einfachen Konvertieroptionen direkt im DivX-Plus-Player gelandet sind, soll der neue DivX Plus Konverter 8.0 mit komplexeren Funktionen aufwarten. Die Software wandelt wie gehabt beliebige Videodateien in DivX- oder DivX-Plus-Videos um. Dabei ist das Erstellen von DivX-Plus-HD-MKV-Dateien mit Kapiteln, Untertiteln und mehreren Tonspuren nun kostenlos möglich - auch nach dem Ende der Testphase. Für 2010 sind laut DivX Inc. viele DivX-Plus-zertifizierte Geräte zu erwarten.

Videos mit gleicher Auflösung lassen sich einfach zu einem MKV mit mehreren Kapiteln verbinden, was vor allem Besitzern von Videokameras helfen soll. Ein automatisches Skalieren, um Videos unterschiedlicher Auflösung zu verbinden, soll erst in späteren Versionen des DivX Plus Konverter hinzukommen. Um MOV-Dateien zu verarbeiten, muss kein Quicktime mehr installiert sein.

Die Profile DivX HD, DivX Home Theater und DivX Mobile können erst mit dem kostenpflichtigen Freischalten von DivX Pro genutzt werden. Mit DivX Pro können DivX-Videos auch aus anderen Anwendungen und mit allen erweiterten Optionen der Codecs erstellt werden. Wer die DivX-Pro-Funktionen für rund 18 Euro kauft, erhält automatisch den vollen Funktionsumfang der Codecs und des DivX-Konverters. Sie werden nicht mehr separat verkauft.

Bisher steht das DivX-Plus-Softwarepaket nur für Windows-Nutzer zum Download zur Verfügung. Ab wann es auch für Mac OS X erscheint, war von DivX Inc. noch nicht zu erfahren. Zu den mit DivX Plus erzeugten Dateien ist die Mac-Software jedoch kompatibel.

 DivX Plus - Player nun mit integriertem Konverter
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. (-70%) 8,99€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

PDF-Hacker 18. Mär 2010

Insofern richtig. Wenn Lehrkräfte schon mit dem IT-Bereich zu tun haben, dann sollte man...

ui 17. Mär 2010

Wieso hast du dieses Unding überhaupt installiert? Performanter ist die Software auch...

ui 16. Mär 2010

... absturzfreudig, wie eh und je und das ist auch noch browserunabhängig.


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /