Abo
  • Services:

Jetzt auch Intel: SSD mit 40 GByte unter 100 Euro

Einstiegsmodell mit hohen Leseraten und Schreibschwäche

Kleine SSDs, die im PC als Boot-Laufwerk dienen und nicht für alle Anwendungen und Nutzdaten gedacht sind, sind im Trend. Das hat nach Kingston und OCZ offenbar auch Intel bemerkt und bietet die "X25-V" an. Das Flash-Laufwerk ist beim Schreiben recht langsam, soll durch Unterstützung des Trim-Befehls aber weniger Probleme machen als frühere SSDs.

Artikel veröffentlicht am ,
Jetzt auch Intel: SSD mit 40 GByte unter 100 Euro

Bei deutschen Versendern gibt es die X25-V, die bisher nur mit 40 GByte angeboten wird, schon länger, nun hat sie Intel auch offiziell vorgestellt. Aus dem Datenblatt (PDF) geht hervor, dass das Laufwerk beim Lesen bis zu 170 MByte/s erreichen soll, aber beim Schreiben nur 35 MByte/s. Intel empfiehlt das Gerät folglich ausdrücklich als Boot-Laufwerk für das Betriebssystem und die wichtigsten Anwendungen. Deren Start ist durch eine solche kleine SSD deutlich schneller als bei Festplatten.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main

Auch die erste 100-Euro-SSD, Kingstons SSDNow V Series, kommt mit 40 MByte/s nur auf wenig mehr Schreibleistung, die erst angekündigte OCZ Onyx mit 32 GByte soll es jedoch auf 70 MByte/s bringen. Dafür ist diese SSD mit 120 MByte/s beim Lesen aber wieder deutlich langsamer.

Wie das OCZ-Modell bietet Intels Einstiegs-SSD Unterstützung für den Befehl "Trim" unter Windows 7. Der Alterungseffekt von früheren SSDs, die bei hohem Füllstand beim Schreiben wie auch Lesen langsamer werden, soll so stark reduziert werden. Trim beherrscht die Onyx von OCZ auch, Kingstons erste V Series aber nicht. Das Intel-Laufwerk kann auch mit der SSD-Toolbox des Chipherstellers optimiert werden.

Die X25-V ist im 2,5-Zoll-Formfaktor gehalten und mit einem SATA-Anschluss versehen, so dass sie nicht nur in Desktop-PCs, sondern auch in Notebooks passt. Das Laufwerk basiert auf Intels Postville-Serie im silbernen Gehäuse mit 34-Nanometer-Flashbausteinen. Offenbar hat Intel - wie Kingston - dabei schlicht die Hälfte der Chips eingespart und nur fünf der zehn Kanäle des Speichercontrollers genutzt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 158,80€
  3. 89,99€
  4. 29,99€

tom.stein 09. Nov 2012

Um das Thema mal für diejenigen zu aktualisieren, die diesen Thread finden und nach Infos...

Rämmer 02. Sep 2010

ich muss an dieser Stelle Django beipflichten. Übrigens guter Vergleich mit dem Schiff...

pam 19. Mär 2010

Hallo, kennt jemand eine günstige Bezugsquelle für 4 bis 8GB kleine SSDs mit SATA...

monkman2113 17. Mär 2010

langt also dicke!

Django79 17. Mär 2010

Jain. Einen Office-PC (mit dem man auch Surfen, Filme schauen etc. kann) baue ich auch...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /