Abo
  • Services:

DDR3-Speicher mit 2.400 MHz bei nur 1,65 Volt

Intel zertifiziert DIMMs von Kingston

Von Kingston kommt das bisher am höchsten getaktete Speichermodul für Desktoprechner, das Intel für seine Core-i7-CPUs zertifiziert hat. Die DIMMs arbeiten mit bis zu effektiv 2.400 MHz und brauchen dabei nicht mehr als 1,65 Volt Spannung, was Intel als Maximum für den Speichercontroller seiner CPUs garantiert.

Artikel veröffentlicht am ,
DDR3-Speicher mit 2.400 MHz bei nur 1,65 Volt

Das Kingston-Kit "KHX2400C9D3T1K2/4GX" besteht aus zwei Modulen von je 2 GByte und ist laut Intels Kompatibilitätsliste für Speichermodule (PDF) für P55-Boards und damit die Serie Core i7 800 sowie kleinere CPUs zertifiziert. In dieser Liste hat es tatsächlich den höchsten Takt, andere Hersteller wie Corsair (2.333 MHz) und Transcend (2.000 MHz) liegen aber nur knapp dahinter.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Um den hohen Takt zu erreichen, musste Kingston die Speichertimings nach oben schrauben, mit Werten von 9-11-9-27 liegen die neuen HyperX-Riegel aber auf dem Niveau von DIMMs mit ähnlicher Frequenz. Geringere Latenzen gibt es bisher nur bei Takten um 2.000 MHz, so bietet etwa Corsair das Kit CMG4GX3M2A2000C8 mit 8-8-8-24 an.

  • Kingstons HyperX-Module für DDR3 mit langen Kühlfinnen
Kingstons HyperX-Module für DDR3 mit langen Kühlfinnen

Höhere Frequenzen bei vergleichbaren Latenzen lassen sich mit solchen für Übertaktungen gedachten Modulen oft einstellen, aber dann ist meist auch eine Erhöhung der Spannung nötig. Intel gibt für den Bus der Core i7 aber nur höchstens 1,65 Volt als spezifiziert an, was schon deutlich über den 1,5 Volt für den DDR3-Standard liegt. Manche Übertaktermodule vertragen aber auch Spannungen über 2,0 Volt. Die von Intel zertifizierten Riegel wie das neue Kingston-Modul lassen sich ebenfalls mit höheren Spannungen und Takten betreiben, tritt dabei aber ein Defekt am Prozessor auf, verweigert Intel oder ein Händler unter Umständen die Garantie.

Kingston will seine Rekordspeicher im Laufe des zweiten Quartals 2010 auf den Markt bringen, einen Preis nannte das Unternehmen noch nicht. Bisherige Dual-Channel-Kits um 2.000 MHz kosten aktuell um 300 Euro und damit rund das Doppelte wie Module gleicher Kapazität mit effektiv 1.333 MHz. Bei diesem Aufpreis hat Kingston nach eigenen Angaben auch ausdrücklich "Enthusiasten, Gamer und Benchmark-Freaks" als Zielgruppe im Visier.

Ob es auch ein Triple-Channel-Kit mit den Modulen für die Serie Core i7 900 geben wird, und ob auch vier der jetzt angekündigten DIMMs mit vollem Takt in einem P55-Board laufen, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook mit i5-7300HQ/8 GB RAM/512 GB SSD/GTX 1050 4 GB/Windows...
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)

default 16. Mär 2010

DDR3 braucht prinzipiell überhaupt nicht viel Leistung. Die Spannungen sind hier, trotz...

erich h 16. Mär 2010

flüchtiger speicher in zusammenhang mit ddr, klingt irgendwie toll ;)

Tantalus 16. Mär 2010

Und danach den Raum bitte gut lüften. :-P Gruß Tantalus

olaf 16. Mär 2010

Dann hat dein Gehäuse/Board wohl eher ne komische Bauform :P


Folgen Sie uns
       


Magnetschwebebahn bei Max Bögl - Bericht

Leise soll das Transport System Bögl sein, schnell und wartungsarm. Wir sind in der Magnetschwebebahn mitgefahren.

Magnetschwebebahn bei Max Bögl - Bericht Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /