VMware Workstation 7.1 als Beta verfügbar

Neue Version unterstützt mehr Prozessoren pro virtueller Maschine

Die Virtualisierungssoftware VMware Workstation 7.1 ist in einer Betaversion verfügbar. Die neue Version erlaubt mehr virtuelle Prozessoren pro Gastsystem und soll hardwarebeschleunigtes OpenGL unter Windows-Gästen möglich machen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

VMware Workstation 7.0 erlaubt bis zu vier virtuelle Prozessoren für jede virtuelle Maschine. Mit der neuen Version 7.1 lassen sich bis zu acht virtuelle CPUs zuweisen. Das Speicherlimit hat sich hingegen nicht verändert: 32 GByte RAM pro virtueller Maschine sind möglich. Die virtuellen Festplatten dürfen bis zu 2 TByte groß sein.

Stellenmarkt
  1. Referent PMO mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Bereichs-Informationssicherh- eitsbeauftragte*r (m/w/d) in der Stabstelle Sicherheit der Feuerwehr ... (m/w/d)
    Stadt Köln Berufsfeuerwehr, Amt für Feuerschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz, Köln
Detailsuche

Zu den unterstützten Gastsystemen gesellt sich die Linux-Distribution Fedora 12. Der mitgelieferte WDDM-Treiber für Windows-7- und Vista-Gäste ermöglicht zudem Hardwarebeschleunigung für OpenGL 2.1. Laut VMware soll sich die Leistung von OpenGL-Anwendungen in virtuellen Maschinen so drastisch steigern. Weiterhin gehört ein Werkzeug zum Lieferumfang, mit dem sich virtuelle Maschinen im Open Virtualization Format (OVF) importieren oder speichern lassen.

Anwendungen, die in einer virtuellen Maschine installiert sind, lassen sich außerdem direkt über das Startmenü des Hostsystems starten. Die Workstation ist jetzt außerdem in der Lage, verfügbare Updates automatisch zu installieren.

Weitere Informationen und die Betaversion als Download für Windows und Linux gibt es unter vmware.com/go/ws7.1beta. Der VMware Player 3.1 liegt passend dazu ebenfalls als Betaversion vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Clik84 17. Mär 2010

Der Player hat auch Grafikunterstützung. Also einfach die Testversion der Workstation...

Autor 17. Mär 2010

Das was du meinst, geht glaub ich auch nicht ohne Admin-Rechte. Was ich aber meinte, ist...

annonymous 16. Mär 2010

Tja, ich werd den Teufel tun und mir für die Arbeit privat nen Mac zulegen. Mein...

Defiant74205 16. Mär 2010

Gerade installiert und VM's können immer noch erstellt werden. Also @Golem: Bitte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /