Abo
  • Services:

15 Modelle mit ganz unterschiedlicher Ausstattung

Bei den neuen Modellen gilt es jedoch genau hinzusehen, denn die Xeon 5600 unterscheiden sich nicht nur in der Zahl der Cores und der Leistungsaufnahme. Das schnellste Modell Xeon 5680 mit 3,33 GHz Basistakt und 6 Kernen ist nur dann der fixeste Westmere-EP, wenn die Software besonders gut in Threads aufgeteilt ist. Er beherrscht nämlich nur zwei Stufen des Turbo-Boost und kommt damit auf maximal 3,6 GHz.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Für Workstations, auf denen nur Anwendungen mit höchstens 16 Threads laufen, ist womöglich der Xeon 5677 die bessere Wahl. Er hat nur vier Kerne, aber 3,46 GHz Basistakt und per Turbo 3,73 GHz und ist damit dann unter Umständen etwas schneller.

  • Gleiche Leistung, aber ein Drittel sparsamer
  • Mehr Benutzer trotz Verschlüsselung
  • Neue Sicherheitsfunktionen
  • Xeon 5600 ersetzt 5600
  • Lücken bei Virtualisierung geschlossen
  • Voraussetzungen für TXT
  • SPEC-Benchmarks
  • SPEC-Benchmarks
  • C-States der neuen Xeons
  • 15 alte Racks gegen ein neues
  • 5 alte Racks mit Dual-Cores gegen ein neues
  • Das Die des Westmere-EP mit 6 Kernen
  • Die neuen Xeons im Überblick (OEM-Preise in US-Dollar)
  • Mindestens 14 Hersteller wollen den neuen Xeon verbauen
SPEC-Benchmarks

Dass die Power Control Unit, die alle Nehalems besitzen, eine Balance zwischen Takt und Leistungsaufnahme herstellen kann, nutzt Intel bei den neuen Xeons noch weiter aus. So gibt es Modelle, die bis zu 4 Turbo-Stufen von je 133 MHz zuschalten können. Besonders interessant ist dabei der L5640, der mit 60 Watt TDP 2,26 bis 2,8 GHz erreichen kann. In einem kompakten Server mit einer Höheneinheit oder auf Blades sind so 24 Threads möglich.

Zu beachten ist dabei jedoch, welche Anwendungen auf solchen Systemen laufen. Nur die schnellsten Exemplare des Westmere-EP haben die volle QPI-Geschwindigkeit von 6,4 GT/s, vier Modelle aber 5,86 GT/s, und die 40-Watt-CPUs gar nur 4,8 GT/s. Beim kleinsten neuen Xeon, dem L5609, hat Intel bei 1,86 GHz und 4 Kernen sogar Turbo-Boost und Hyperthreading ganz gestrichen.

Allen Xeons der Serie 5600 sind aber zwei neue Funktionen gemein: Die Befehlssatzerweiterung "AES-NI" beschleunigt AES-Verschlüsselung im Prozessor, und eine neue Version der "Trusted Execution Technology" (TXT) schützt Software vor Schadcode. Das wird bei virtualisierten Systemen immer wichtiger, das neue TXT soll nun auch vor dem Laden des Hypervisors greifen.

 Xeon 5600: 4 oder 6 Kerne und 40 bis 130 Watt (Update)Ein Rack statt 15 Serverschränken 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

darkfate 16. Mär 2010

Gilt jetzt doch nur für dieses OS. Hat ja mit der CPU nichts zu tun.

Blork 16. Mär 2010

und kommen mit ner Geforce 120 GT daher`?

nie (Golem.de) 16. Mär 2010

Es gab im Vorfeld drei Versionen der Tabelle - aktuell sind es 15 Xeons, danke für den...

Lomaxx 16. Mär 2010

Und das ist verdammt viel! -> http://www.youtube.com/watch?v=yFdjWSaDlIo ;)


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /