Abo
  • Services:
Anzeige

Soundaccount: Sparkassen-Kreditkarte mit Musik

Marketingkooperation der Sparkassen mit Universal Music

Der weltgrößte Musikkonzern, Universal, wird künftig seine Produkte in Deutschland auch in Kooperation mit dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) vermarkten. Das dafür geschnürte "extralaute Musikpaket" richtet sich speziell an Jugendliche.

Das neue Angebot von Universal Music und den Sparkassen bekam den Namen Soundaccount. Dahinter verbirgt sich ein Paket aus einer Prepaid-Kreditkarte von den Sparkassen und einem Bündel von Marketingmaßnahmen aus dem Hause Universal. Mit dabei sind unter anderem zehn kostenlose Musikdownloads pro Monat und ein eigener Musicstore.

Anzeige

Unter soundaccount.de bietet Universal neben der Möglichkeit zum monatlichen, kostenlosen Download den Kauf weiterer Musikstücke an. So soll die Marketingkooperation beiden Partnern zu neuem Geschäft verhelfen.

Die Prepaid-Kreditkarte soll den jungen Sparkassenkunden den direkten Zugang zum Onlineshopping eröffnen. Anlässlich der Vorstellung des neuen Angebots erklärte Bernd M. Fieseler, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes: "Die Kreditkarte ist das Zahlungsmittel Nr. 1 im Internet, wo sich gerade auch junge Menschen bewegen. Mit der Prepaid-Kreditkarte zum 'soundaccount' können junge Menschen auch im Internet Guthaben ausgeben, aber keine Schulden machen. Das bietet Sicherheit in finanzieller Hinsicht und trägt zum verantwortungsvollen Umgang mit Geld bei".

Universal Music verspricht sich von der Kooperation neue Kunden, die sich ihre Musik bisher mangels Kreditkarte vielleicht eher in Tauschbörsen als in Onlinemusikshops beschafft haben. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
FlorianLP 27. Mär 2010

Soundaccount lässt sich für 25 Euro zu einer bestehenden Kreditkarte dazubuchen. Die...

FlorianLP 27. Mär 2010

kein DRM.

max mustermann 18. Mär 2010

ihr habt den Sinn hinter der Aktion nicht verstanden. nicht die Sparkasse macht da mit...

Anonymer Nutzer 16. Mär 2010

Vorsicht - vergiss nicht, dass man jeden Apfel aus dieser Kiste noch mit der Kreditkarte...

Anonymer Nutzer 16. Mär 2010

Vergiss es einfach! Universal Musik kauft man nicht. Punkt!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HEKUMA GmbH, Hallbergmoos
  2. über Duerenhoff GmbH, Bayreuth
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten
  2. und 20€ Steam-Guthaben abstauben

Folgen Sie uns
       


  1. 20.000 neue Jobs

    Apple holt Auslandsmilliarden zurück und baut neuen Campus

  2. Auto-Entertainment

    Carplay im BMW nur als Abo zu bekommen

  3. Fehlende Infrastruktur

    Große Skepsis bei Elektroautos als Dienstwagen

  4. Tim Cook

    Apple macht die iPhone-Drosselung abschaltbar

  5. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  6. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  7. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  8. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  9. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  10. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Boeing und SpaceX Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren
  2. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt
  3. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

  1. Re: IMHO: Der falsche Weg

    styler2go | 08:45

  2. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    bombinho | 08:43

  3. Re: Unverständlich geschriebener Artikel

    deefens | 08:43

  4. Re: Das finde ich schon frech

    Kondratieff | 08:42

  5. Re: Die meisten verdienen mit Quatsch ihr Geld

    styler2go | 08:40


  1. 08:26

  2. 08:11

  3. 07:55

  4. 07:30

  5. 00:02

  6. 19:25

  7. 19:18

  8. 18:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel