Abo
  • Services:

Digg: NoSQL statt MySQL

Social-Bookmark-Dienst verwendet künftig Apache Cassandra

Der Internetdienst Digg wechselt von der gegenwärtig verwendeten Datenbankinfrastruktur MySQL zu der NoSQL-Datenbank Apache Cassandra, um Leistung und Geschwindigkeit zu optimieren. Das für die Datenmigration verwendete Werkzeug Transcribe will Digg unter einer freien Lizenz veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Digg: NoSQL statt MySQL

Um die Skalierbarkeit und die Leistung ihrer Softwareinfrastruktur zu verbessern, hat Digg begonnen, intern von der bislang verwendeten MySQL-Datenbank auf die NoSQL-Datenbank Cassandra umzustellen. Um die Daten zu portieren, haben Entwickler das Werkzeug Transcribe programmiert, das bald unter einer quelloffenen Lizenz veröffentlicht werden soll.

Erst kürzlich war die verteilte Datenbank Cassandra von der Apache Software Foundation zu einem Top-Level-Projekt erklärt worden. Verbesserungen an dem Code werden von Digg wieder an das Open-Source-Projekt zurückgegeben. Cassandra wurde 2008 von Facebook an das Apache-Projekt gestiftet. Die Datenbank ist dort weiterhin im Einsatz.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 2,99€
  3. 12,99€
  4. 7,48€

16Bitiges Bit 17. Mär 2010

Auf Lotus Notes/Dominio trifft das schon zu.

16Bitiges Bit 17. Mär 2010

äh Dokumentenorientierte DBMS

Cybernd 16. Mär 2010

Dann denk dir einfach "praxisorientierte" vor Programmiersprache. Dann scheiden...

Käbn Körg 16. Mär 2010

Ist Cassandra etwa eine OO-Datenbank? Immer wieder toll, wie die frustrierten ewig...

FooBarr 16. Mär 2010

Ups, sollte eine Antwort auf "In Java?" sein. Sorry!


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /