Abo
  • Services:

Digg: NoSQL statt MySQL

Social-Bookmark-Dienst verwendet künftig Apache Cassandra

Der Internetdienst Digg wechselt von der gegenwärtig verwendeten Datenbankinfrastruktur MySQL zu der NoSQL-Datenbank Apache Cassandra, um Leistung und Geschwindigkeit zu optimieren. Das für die Datenmigration verwendete Werkzeug Transcribe will Digg unter einer freien Lizenz veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Digg: NoSQL statt MySQL

Um die Skalierbarkeit und die Leistung ihrer Softwareinfrastruktur zu verbessern, hat Digg begonnen, intern von der bislang verwendeten MySQL-Datenbank auf die NoSQL-Datenbank Cassandra umzustellen. Um die Daten zu portieren, haben Entwickler das Werkzeug Transcribe programmiert, das bald unter einer quelloffenen Lizenz veröffentlicht werden soll.

Erst kürzlich war die verteilte Datenbank Cassandra von der Apache Software Foundation zu einem Top-Level-Projekt erklärt worden. Verbesserungen an dem Code werden von Digg wieder an das Open-Source-Projekt zurückgegeben. Cassandra wurde 2008 von Facebook an das Apache-Projekt gestiftet. Die Datenbank ist dort weiterhin im Einsatz.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sharkoon BW9000-W für 42,99€ + Versand)
  2. (u. a. BenQ EL2870UE UHD-Monitor für 275€ + Versand)
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

16Bitiges Bit 17. Mär 2010

Auf Lotus Notes/Dominio trifft das schon zu.

16Bitiges Bit 17. Mär 2010

äh Dokumentenorientierte DBMS

Cybernd 16. Mär 2010

Dann denk dir einfach "praxisorientierte" vor Programmiersprache. Dann scheiden...

Käbn Körg 16. Mär 2010

Ist Cassandra etwa eine OO-Datenbank? Immer wieder toll, wie die frustrierten ewig...

FooBarr 16. Mär 2010

Ups, sollte eine Antwort auf "In Java?" sein. Sorry!


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /