Abo
  • Services:

Chávez will gegen Onlinenachrichtenseite vorgehen

Noticiero Digital hatte falsche Todesmeldungen verbreitet

Chávez hat die Staatsanwaltschaft ersucht, gegen die venezolanische Onlinenachrichtenseite Noticiero Digital vorzugehen, die Falschmeldungen über den Tod eines Ministers und eines Fernsehmoderators verbreitet hatte. Noticiero Digital habe auch zum Staatsstreich aufgerufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Chavez bei seiner Rede zu Noticiero Digital
Chavez bei seiner Rede zu Noticiero Digital

Venezuelas Präsident Hugo Chávez hat in einer Rede ein Vorgehen gegen die rechtsgerichtete Onlinenachrichtenseite Noticiero Digital angekündigt. Diese hatte tagelang berichtet, dass der Minister für öffentliche Arbeiten, Diosdado Cabello, ermordet worden sei. Im Leserforum der Nachrichtenplattform Noticiero Digital finden sich viele kaum verhüllte Morddrohungen und Beleidigungen gegen Regierungsvertreter, die nicht entfernt werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Auch über den linken Fernsehmoderator Mario Silva verbreitete Noticiero Digital eine falsche Todesmeldung. Die Meldungen seien im Land als Aufrufe verstanden worden, Cabello und Silva zu ermorden. Beide gelten als wichtige Unterstützer der Politik von Chávez und als Gegner der rechten Opposition.

Das Internet könne nicht etwas sein, wo alles gesagt und getan werden kann, so Präsident Chávez. Jedes Land habe seine eigenen Gesetze und Normen. Im Fall von Noticiero Digital sei ein Eingreifen nötig. Chávez: "Wir werden die Staatsanwaltschaft um Hilfe bitten, weil es sich hier um ein Verbrechen handelt. Mir liegen Informationen vor, dass diese Website regelmäßig zum Staatsstreich aufruft. Das kann nicht hingenommen werden." Das Internet könne kein rechtsfreier Raum sein, zitierte Chávez die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Chávez konnte bei den Präsidentschaftswahlen am 3. Dezember 2006 fast 63 Prozent der Stimmen erringen. Der Gegenkandidat kam auf knapp 37 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei circa 75 Prozent. Die Parlamentswahlen in Venezuela finden am 26. September 2010 statt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

2CentsOfWisdom.de 16. Mär 2010

... Wer sagt Dir, dass wir nicht schon so geendet sind? Gut, wir haben (noch) keinen...

Franzoser 15. Mär 2010

??? Hast du mich gelesen??? Ich habe vom XIX Jahrhundert gesprochen! Ich habe nur klar...

demon driver 15. Mär 2010

Aus den paar realexistierenden Sozialismen, die es bisher gegeben hat, einen...

byti 15. Mär 2010

Stimmt * Ab 2002 Aufbau einer flächendeckenden kostenlosen medizinischen Versorgung...

crayven 15. Mär 2010

hi siga! :)


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    •  /