• IT-Karriere:
  • Services:

Fix schließt Sicherheitsloch im Internet Explorer

Regulärer Sicherheitspatch lässt weiter auf sich warten

Microsoft hat einen sogenannten Fix It für das offene Sicherheitsloch im Internet Explorer 6 und 7 veröffentlicht. Allerdings gibt es den Fix nur für Windows XP und Windows Server 2003, auf anderen Windows-Systemen ist er wirkungslos. Ob Microsoft noch vor Mitte April 2010 einen regulären Patch bringt, steht noch nicht fest.

Artikel veröffentlicht am ,
Fix schließt Sicherheitsloch im Internet Explorer

Der Fix für den Internet Explorer 6 und 7 auf Systemen mit Windows XP oder Windows Server 2003 deaktiviert die Peer-Factory-Class in der Datei iepeers.dll. Das kann aber die Druckfunktionen aushebeln sowie die Verwendung von Webverzeichnissen unmöglich machen. Für Systeme mit Windows Vista gibt es keinen solchen Schalter.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Hays AG, Hamburg

Hier verweist Microsoft abermals darauf, den geschützten Modus des Browsers zu aktivieren. Damit soll von Angriffen eine geringe Gefahr ausgehen. Ebenfalls mit einem Fix lässt sich der geschützte Modus aktivieren.

Das offene Sicherheitsloch im Internet Explorer wird bereits aktiv ausgenutzt. Angreifer können darüber beliebigen Programmcode auf fremden Systemen ausführen. Der Internet Explorer 8 ist von dem Fehler nicht betroffen.

Microsoft hat noch nicht entschieden, ob ein Patch für den Internet Explorer 6 und 7 außerhalb der Reihe erscheint. Ansonsten müssten Nutzer mindestens bis zum 13. April 2010 warten, dann ist Microsofts monatlicher Patchday. Nach Aussagen von Microsoft werde mit Hochdruck daran gearbeitet, einen Patch zu entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 33€ (Bestpreis!)
  2. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)

ColonelLeber 17. Mär 2010

Kommen sie zum austerlichen Bundesheer hatten sie im Sonar-Zell-RAldo gesagt.

SchlussDampfer. 17. Mär 2010

Blinddärme? Die Ostler machen die Renditenkasse dicht.

Fûx 17. Mär 2010

Miltanter-Faltschirm-Dienst. Filme von Homer(R): die Iljas, der Sörrenen...

Anonymer Nutzer 16. Mär 2010

Wenn ein M$-Produkt einen Bug hat, wird die entsprechende Funktion einfach abgeschaltet...

Krille 16. Mär 2010

bei M$ gabs noch nie was neues - immer nur schlecht nachgemachtes (mit...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
    •  /