Abo
  • Services:

Schließung von Google-Suchmaschine in China fast sicher

Konzern hat Rückzugsplan bereits detailliert ausgearbeitet

Nach den gestrigen Drohungen eines chinesischen Ministers scheint der Rückzug des Suchmaschinenbetreibers aus dem Land fast sicher zu sein. Ein Verkauf oder ein Rückzug auf eine Minderheitsbeteiligung sei nicht geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Schließung von Google-Suchmaschine in China fast sicher

Google hat detaillierte Pläne für die Schließung seines Suchmaschinengeschäfts in China ausgearbeitet. Laut einem Bericht der britischen Financial Times ist es zu "99,9 Prozent" sicher, dass diese auch sehr bald umgesetzt werden. Die Zeitung beruft sich auf eine unternehmensnahe Quelle. Das Google-Management sei entschlossen, die Zensurmaßnahmen zu beenden. Ein Verkauf des Suchmaschinengeschäfts oder ein Rückzug auf eine Minderheitsbeteiligung als Alternative zur Schließung schieden aus.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Google nehme sich aber noch die Zeit, seine Beschäftigten vor Vergeltungsmaßnahmen der Regierung zu schützen. Auch werde versucht, andere Geschäftsbereiche weiterzubetreiben. Dazu gehören eine Forschungsabteilung für die Internetsuche und ein Sales-Büro für Werbung chinesischer Firmen auf ausländischen Google-Websites.

Li Yizhong, der chinesische Minister für Industrie und Informationstechnologie, hat Google gestern offen davor gewarnt, sich nicht mehr an die Zensurbestimmungen des Landes zu halten. Google müsse beim Aufbau seiner Landestochter die chinesischen Gesetze befolgen. Andernfalls drohten Konsequenzen. Der US-Konzern habe seit dem Markteintritt als Suchmaschinenbetreiber in China im Jahr 2007 30 Prozent des Marktanteils übernommen.

Google hatte im Januar 2010 erklärt, Opfer hochentwickelter Angriffe auf seine Infrastruktur in China geworden zu sein, deren Ursprung in China lag. Ziel seien Google-Mail-Konten chinesischer Menschenrechtsaktivisten und Quellcode der Suchtechnologie gewesen. Der Internetkonzern hatte daraufhin eine Prüfung der Schließung seiner chinesischen Suchmaschine angekündigt. Zudem sollten die Zensurauflagen der Regierung bei seiner Internetsuche nicht länger befolgt werden. Seit 2007 liefert Googles Suche geschickt manipulierte Trefferlisten aus, die unerwünschte Informationen und Ansichten im Internet durch Regierungspropaganda ersetzen oder ausblenden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

B.M 18. Mär 2010

@bla: Ich habe mich falsch ausgedrückt bezüglich Stasi in der DDR. Dennoch sind die...

Gluck 15. Mär 2010

Jawollja!

Y 15. Mär 2010

US Kritik dürfte in China nicht strafrechtlich relevant sein. lol

Xivoo 15. Mär 2010

Der Vergleich hinkt nicht mehr, der kriecht ja schon.

lottikarotti2.0 15. Mär 2010

Legst du da eine Futterspur für Pacman? ..


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /