Abo
  • Services:

Grüne Spitzenpolitiker wollen Recht auf Privatkopie stärken

Nutzerorientiertes Urheberrecht von Hamburger Justizsenator vorgeschlagen

Die Jugend ignoriert das Urheberrecht im Internet, weshalb Grünen-Politiker zum Dialog zwischen Urhebern und Nutzern auffordern. Sie wollen das Recht auf Privatkopie stärken, über eine Pauschalierung der Zahlungen nachdenken und die Kosten für Abmahnungen neu regeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Justizsenator Till Steffen
Justizsenator Till Steffen

Führende Grünen-Politiker haben ein Diskussionspapier für ein nutzerorientiertes Urheberrecht vorgelegt. Hamburgs Justizsenator Till Steffen sagte: "Bisher war der Diskurs vor allem von den Lobbyinteressen der Urheber bestimmt. Er wolle mit den Vorschlägen einen Anstoß dazu geben, Urheber und Nutzer in den Dialog zu bringen und davon auch die Konferenz der Justizminister überzeugen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth, Lohr am Main
  2. ETAS, Stuttgart

Mitgetragen wird das Papier von Malte Spitz vom Bundesvorstand der Partei, Konstantin von Notz, netzpolitischer und innenpolitischer Sprecher der grünen Bundestagsfraktion und Jan Philipp Albrecht, der für die Grünen im Europäischen Parlament sitzt.

"Das Urheberrecht steckt in der Krise. Es gibt einen grundlegenden Akzeptanzverlust bei einer ganzen Generation. Darauf muss die Rechtspolitik reagieren", heißt es in der Vorlage, die eine Diskussion darüber anzetteln will, wie zeitgemäßes Urheberrecht aussehen soll. Die digitale Revolution habe zu Veränderungen geführt, die bei der Entstehung der geltenden Gesetze nicht vorhersehbar waren. Deshalb sei eine teilweise Neuorientierung des Urheberrechts hin zu den Nutzern nötig. Besonders hier müssten Gesetzestexte transparent und allgemeinverständlich werden.

Um den Urhebern zusätzliche Einnahmequellen zu verschaffen, solle über die Möglichkeiten einer Pauschalierung von Zahlungen nachgedacht werden. Auch bei der Rechtsdurchsetzung müsse die Nutzerorientierung umgesetzt werden. Dafür sei eine neue Regelung der Kostenerstattung bei Abmahnungen notwendig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€ (Wert der Spiele rund 212,00€)
  2. (u. a. Pro Evolution Soccer 2019 8,50€, Styx: Shards of Darkness 9,99€)
  3. (u. a. Far Cry New Dawn 22,49€, Assassin's Creed Odyssey 29,99€)
  4. 62,90€

Jurastudent 15. Mär 2010

Danke, liebe Grüne, aber ich sehe im Saarland und Hamburg regelmässig, was für ein Verein...

... 15. Mär 2010

Man könnte auch zulassen, das miese Qualitäten (Mono, 64 kbit/s) legal sind und PAL...

Metzelkater 14. Mär 2010

Auch in meiner Generation gab es keine wirkliche Akzeptanz. Ich habe viele Schallplatten...

Django79 14. Mär 2010

Ich würde die Grünen zwar auch nicht wählen und habe dafür meine Gründe, aber Deine...

rechts urheber 14. Mär 2010

Bei Autoren wird es geknackt: Autor kriegt Geld per Paypal, Überweisung, Hitflips...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
XPS 13 (9380) im Test: Dell macht's ohne Frosch und Spiegel
XPS 13 (9380) im Test
Dell macht's ohne Frosch und Spiegel

Und wir dachten, die Kamera wandert nach oben und das war es - aber nein: Dell hat uns überrascht und das XPS 13 (9380) dort verbessert, wo wir es nicht erwartet hätten, wohl aber erhofft haben.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Mit Ubuntu Dell XPS 13 mit Whiskey Lake als Developer Edition verfügbar
  2. XPS 13 (9380) Dell verabschiedet sich von Froschkamera

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /